Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Schöner Warten in Neukölln – Bürgerämter mit Fernsehern ausgestattet

Zurück

Die Wartezeit in den Neuköllner Bürgerämtern wird kürzer, jedenfalls gefühlt. Für Abwechslung sorgt nämlich seit Beginn der Woche das neue „Wartefernsehen“. Auf den Monitoren, die in den Warteräumen kürzlich installiert wurden, sind Hinweise auf aktuelle Angebote des Bezirksamtes, insbesondere des Bürgeramtes, zu sehen, aber auch Informationen anderer Einrichtungen wie Tierschutzverein oder Stiftung Naturschutz. Sehr unterhaltsam sind auch kleine Filme, die z.B. Neuköllner Impressionen von gestern und heute zeigen. Damit Wartende, die nicht fernsehen wollen und z.B. lieber Zeitung oder Buch lesen, nicht gestört werden, bleibt der Ton allerdings aus.

Falko Liecke, Neuköllns Stadtrat für Bürgerdienste und Gesundheit: „Das Warte-TV verkürzt sicher so manchem Kunden des Bürgeramtes die Wartezeit. Außerdem können wir damit sehr schnell und direkt ganz aktuelle Informationen an die Frau und den Mann bringen. Sehr positiv ist natürlich auch, dass uns das Warte-TV nichts kostet. Es trägt sich selbst durch Werbeeinnahmen, wobei der Reklameanteil im Programm gar nicht mal groß ist. „Chefredakteur“ des Warte-TV ist übrigens das Bezirksamt Neukölln. Wir bestimmen, was gezeigt wird, und darin sehe ich nicht nur die notwendige Kontrollfunktion, sondern auch eine große Chance. Ich werde jedenfalls auf anspruchsvolle Unterhaltung und Information achten, um die Menschen auch mit wichtigen Themen zu konfrontieren, die sonst vielleicht nicht so sehr im Fokus der Öffentlichkeit stehen.“

BA Neukölln, 19.7.2010