Neukölln im Netz
Alte Dorfschule Rudow

Schloß Britz präsentiert "Schlagerrausch" am 27. März 2010

Zurück

Samstag, 27. März 2010, um 19 Uhr im Festsaal

Bekannte Chansons der 20er bis 70er Jahre
Martha Pfaffeneder (Gesang), Jens-Karsten Stoll (Klavier)

Es erwarten Sie verführerisch schöne, bekannte Chansons der 20er Jahre, rund um die Liebe, voll Wärme, Witz und Übermut mit berühmten Klassikern aus Film und Fernsehen mit Lobgesängen an die schönen Frauen und Männer dieser Welt. Wir entführen Sie aber auch in südliche Gefilde mit den feurigen Rhythmen der Schlager der 50er, 60er Jahre, mit Italo-Pop, griechischem Wein und Träumen von der Ferne und der heißen Liebe.

Martha Pfaffeneder, geboren in Österreich, ist Schauspielerin, Sängerin und spielt auch Gitarre. Von 1999 bis 2001 widmete Sie sich der Intensiv-Schauspiel-Ausbildung am Theater Zerbrochenes Fenster in Berlin. Seit 2002 nimmt Martha Pfaffeneder Gesangsunterricht bei Heike Gentsch. Neben ihrem Schauspielunterricht bei Erich Schwarz (Schiller-, Gorkitheater) in Berlin sowie der Weiterbildung „Camera Acting“ bei der Coaching Company Berlin absolvierte sie ein Schauspieltraining bei Jens Roth (DASberlin-Dozent) und Katrin Eberg. Seit 2002 widmet sie sich neben der Erarbeitung einer Vielzahl literarisch-musikalischer Programme der Film- und Fernseharbeit sowie schauspielerischen Projekten in Berlin, Potsdam und Hamburg.

Jens-Karsten Stoll, geboren in Berlin, absolvierte von 1982 bis 1987 sein Hochschulstudium in Korepetition und Komposition an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Seit 1988 tritt er im Konzerthaus Berlin und in der Deutschen Staatsoper Berlin auf. Seit 1989 erfüllt er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin. Stoll ist Gründungsmitglied der Gruppe „Danilloff“. Gastspiele führten ihn in die USA, nach Hongkong, Frankreich, in die Schweiz und nach Österreich. 1997 übernahm er die musikalische Leitung an der Neuköllner Oper, im Maxim Gorki-Theater, Hansa-Theater Berlin und am Schauspielhaus Hamburg. 1998 führte ihn ein Gastspiel mit Brechtprogramm beim „International Festival Of Arts“ nach Northampton/Massachusetts. Er spielte Monteverdi an der Kammeroper Schloß Rheinsberg, gab Konzerte in Krakau, Genua und Brüssel und 2004 nahm er an den Wiener Festwochen teil. 2005 wurde er mit der musikalischen Leitung von „Cosi fan tutte“ (W.A. Mozart) am Schauspielhaus Hamburg betraut, 2006 führte ihn sein Weg zum Schauspielhaus Stuttgart („Last Exit Ithaka“) und 2007 nach Brüssel mit der Premiere: „ENGEL-BRECHEN-BRECHT“ im „Theatre de la vie“.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (erm. 7) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß Britz