Neukölln im Netz
Motorikpark im Buschkrugpark

Frank Zander lädt zur traditionellen Weihnachtsfeier für Obdachlose nach Neukölln

Zurück

Der Sänger und Entertainer Frank Zander lädt am 19. Dezember 2011 wieder zahlreiche Obdachlose zu einem festlichen Weihnachtsessen nach Neukölln ein.

Auch in diesem Jahr gilt es im Berliner Estrel Convention Center wieder rund 2.800 Gäste, begleitet von einem Festprogramm mit Gänsebraten zu bewirten. 120 fleißige Helfer werden Frank Zander an diesem Abend unterstützend zur Seite stehen. Einer davon ist der Neuköllner Jugend- und Gesundheitsstadtrat Falko Liecke.

Falko Liecke, der gleichzeitig auch stellvertretender Bezirksbürgermeister von Berlin Neukölln ist, freut sich über diese Möglichkeit: „Anhaltende Arbeitslosigkeit oder eine unglückliche Konstellation von persönlichen Schicksalsschlägen kann völlig unerwartet in die Obdachlosigkeit führen, daher ist es gerade in dieser, von Konsum geprägten Zeit so wichtig ein kleines Stück Menschlichkeit und Zuwendung zu geben.“

Neben Gänsebraten und Klößen werden darüber hinaus auch wieder viele nützliche Dinge wie warme Kleidung und Schlafsäcke an Menschen ohne feste Bleibe verteilt.

Einschließlich Oktober 2011 wurden allein in Neukölln insgesamt 690 Unterbringungen in Notunterkünfte veranlasst. Falko Liecke dazu:“ Ein Großteil der Obdachlosen scheut jedoch den Weg zu den Sozialämtern und kann daher nicht statistisch erfasst werden, somit existiert eine nicht zu ermittelnde Dunkelziffer hinsichtlich der Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben.“

Frank Zander veranstaltete zum ersten Mal 1995 mit seiner Familie ein Weihnachtsessen für Obdachlose. Damals bewirtete er im Schloss Diedersdorf rund 300 Gäste.