Neukölln im Netz
Schloßpark in Britz

Schloß Britz: "Du und ich im Mondenschein"

Zurück

Samstag, 28. Januar 2012, um 19 Uhr im Kulturstall

Du und ich im Mondenschein
Christiane Mikoleit – Sopran, Anita Keller – Klavier
mit Werken von Franz Grothe, Peter Kreuder, Robert Stolz, Friedrich Hollaender, Paul Lincke u. a.

Wer kennt sie nicht, die großen Ufa-Schlager, ihre Stars und Macher! Begleiten Sie die beiden gestandenen Künstlerinnen, Pianistin Anita Keller und die Sängerin Christiane Mikoleit, auf einem musikalischen Streifzug durch Film und Operette.

Als in den zwanziger Jahren der Tonfilm entwickelt wurde, stellten die Produzenten fest, dass trotz der Dialoge, der belebenden Geräusche und der unterlegten Musik etwas fehlte. So entstand das Lied zum Film, aus einfachen Melodien wurden Filmschlager, die zum Teil bekannter wurden als der dazugehörige Film. Durch die Musik und den Gesang wurden Gefühle geweckt und Stimmungen transportiert. Man konnte sich aus dem oft trostlosen Alltag in eine musikalische Traumwelt flüchten.

Ebenfalls in den Zwanzigern schlug die Geburtsstunde des Rundfunks. Damit war der Verbreitung unzähliger Musiktitel keine Grenzen mehr gesetzt. Eine ungeheure Schaffensperiode begann. Komponisten wie Franz Grothe, Peter Kreuder, Werner Bochmann, Theo Mackeben, Robert Stolz, Ralph Benatzky, Friedrich Schröder –um nur einige zu nennen- schufen eine Fülle an unvergessener Musik. Texte und Melodien haben sich tief in das Bewusstsein der Menschen gegraben. Sie erinnern an fröhliche und bittere Stunden. Von leicht frivolen Titeln wie Für eine Nacht voller Seligkeit, Du und ich im Mondenschein bis hin zum romantisch-sentimentalen Nur nicht aus Liebe weinen führt die Reise in eine versunkene Welt.

Christiane Mikoleit studierte Gesang an der Hochschule der Künste Berlin. Gastverträge führten sie an das Staatstheater Braunschweig, die Staatsoper Hannover, das Theater Altenburg-Gera, das Bremer Theater, das Schlosstheater Rheinsberg, das Volkstheater Rostock u. a.. Sie arbeitete mit herausragenden Regisseuren wie George Tabori und Hans Kresnik und nahm an außergewöhnlichen Produktionen teil, wie die umstrittene Uraufführung der Kresnik-Inszenierung von Die 10 Gebote. Außerdem war sie an der ersten Opernproduktion Montenegros beteiligt. Am königlichen Theater Cétinje übernahm sie in Purcells Oper Dido und Aeneas die Partie der Dido. Außerdem verfügt sie über ein großes Oratorien-, Konzert-, Lied- und Veranstaltungsrepertoire. Neben Auftritten im Berliner Konzerthaus und der Philharmonie sang sie u. a. beim Malta Arts Festival, im ’Bahnhof für neue Musik’ in Basel, und auf dem Rheingau Musikfestival.

Anita Keller studierte Klavier an der Musikhochschule in Leipzig. Nach dem Studium konzentrierte sich ihre Arbeit neben solistischen Aufgaben vorrangig auf Kammermusik mit Sängern und Instrumentalsolisten. Seit 1985 unterrichtet sie an der Hochschule für Musik “Hanns Eisler” Berlin. Im Jahr 2000 war sie Gastdozentin an der Universität von Boulder in Colorado (USA). 2003 – 06 und 2008 wirkte sie als Korrepetitorin bei den Internationalen Bachwochen der Bachgesellschaft Stuttgart mit. Künstlerische Höhepunkte waren neben Konzerten in Deutschland, Tschechien, Polen, Spanien, Israel, Japan, im Iran und Haiti, die Begleitung bei Meisterkursen von Elisabeth Schwarzkopf, Dietrich Fischer-Dieskau und Aribert Reimann. Als Liedbegleiterin hat sie bei diversen Rundfunkaufnahmen und CD-Einspielungen erfolgreich mitgewirkt.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (ermäßigt 7 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß Britz im Internet