Neukölln im Netz
Werkstatt der Kulturen

Lebenslinien. Menschen in Afrika und Europa - Ausstellung in der Stadtbibliothek Neukölln

Zurück

Lebenslinien. Menschen in Afrika und Europa – Eine Ausstellung in der Stadtbibliothek Neukölln

Menschen aus Afrika und Europa, Menschen wie du und ich, stehen im Mittelpunkt einer Ausstellung des Weltfriedensdienstes e.V. in der Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden vom 25.6. bis zum 4.8. 2012.

Luise und László, Issaka und Ruth – sie arbeiten auf Feldern, als Köchin, als Gemeindevorsteher, sind promoviert oder gar nicht in die Schule gegangen. Berühmt sind sie nicht, aber sie haben Großes geleistet! Kinder haben sie großgezogen, Felder bestellt, sich für den Frieden eingesetzt – im Großen wie im Kleinen. Und sie erzählen uns: Wir müssen ihnen nur zuhören.

Der Weltfriedensdienst möchte mit dem Projekt „Global Generation“ älteren Menschen eine Stimme geben. Deren Biografien in Europa und Afrika werden gegenübergestellt. Ihre Erfahrungen und ihre Antworten auf gesellschaftliche Veränderungen sind unterschiedlich. Aber sie ähneln sich auch: Konflikt und Versöhnung, die Wende, das Ende der Apartheid, verschiedene Gesellschaftssysteme, das Aufbrechen von Familienstrukturen. Wie bleibt man sich und den eigenen Werten treu in einer Welt, die sich so schnell verändert? Diese Menschen zeigen, wie sie sich engagieren für Andere, für die Gemeinschaft. Und wie sie ihre Welt gestalten.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen gibt Herr Ruhnow, 030-90239-4315.
Ausstellungsort: Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden
Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin, U 7 Rathaus Neukölln.
25. Juni bis 4. August 2012