Neukölln im Netz
Britzer Mühle

Ausstellungseröffnung: Die Stadt in meinen Augen

Roma-Jugendliche zeigen ihre kreative Sicht auf Berlin

Zurück

Bildungsstadträtin Dr. Franziska Giffey eröffnet am Dienstag, den 20. November 2012, um 13 Uhr die im Rahmen des Programms Lokales Soziales Kapital geförderte Foto-Ausstellung in Anwesenheit der beteiligten Jugendlichen.

Seit einigen Jahren, insbesondere seit dem EU-Beitritt Rumäniens, gibt es einen verstärkten Zuzug von rumänischen Roma nach Berlin. Bislang von den Medien eher kritisch beleuchtet, war es den meisten Roma selten möglich, ihre eigene Sicht auf Berlin darzustellen. In dem mit EU-Mitteln geförderten Projekt „Die Stadt in meinen Augen“ zeigen nun zwölf rumänische Schülerinnen und Schüler der Hermann-von-Helmholtz- Schule in Neukölln wie sie ihre neue Heimat Berlin sehen, wahrnehmen und real erleben. Der Schriftsteller und Journalist Joscha Remus, der väterlicherseits selbst Wurzeln in Rumänien hat, ist der Initiator dieses bislang einmaligen Projekts.

„Es kommt darauf an“, so Joscha Remus, „den Jugendlichen eine Plattform zu geben, auf der sie ihr kreatives Potential ausleben und präsentieren können, auf der sie spielerisch Sprachkompetenz erwerben und die ihnen auch Möglichkeiten bietet, mit der Stadt und ihren Bewohnern überhaupt in Kontakt zu kommen.“

Sie heißen Marta, IonuP, Sefora, Rebeca, Leo, Cornel oder Alberto und kommen aus der näheren Umgebung von Bukarest. Einige von ihnen sind bereits ein Jahr in Berlin, andere erst einige Monate. Ihr Projekt „Die Stadt in meinen Augen“ zeigt Bilder, die vor Witz, Lebensfreude und Energie nur so sprühen. Fotografien, auf denen die Farben zu tanzen scheinen. Schiefe Schlösser, schräge Einsichten, Fassadengesichter mit „Nasenfenstern,“ Menschen, die in Bärenfellen kuscheln. Ein überraschendes, frisches und vor allem freundliches Berlin ist hier zu sehen, ein Berlin, das häufig auch einfach nur aus Himmel und Wasser zu bestehen scheint. Denn gerade der weite Himmel über Berlin, so die kreativen Jugendlichen, gehöre ja zur Stadt dazu.

Die erfrischend unbekümmerte Sicht der Roma-Jugendlichen auf Berlin ist in der Foto- Ausstellung „Die Stadt in meinen Augen“ im Rathaus Neukölln ab dem 20. November 2012 für insgesamt drei Wochen lang zu sehen.

Das Projekt wird gefördert aus dem Programm LSK – Lokales Soziales Kapital finanziert durch den Europäischen Sozialfonds (ESF).

Der Initiator und Projektleiter der Ausstellung, der Schriftsteller Joscha Remus können Sie unter: oder unter Tel. 030-54462793 erreichen.

Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Foyer 2. Etage
20.11. bis 14.12.2012, Montag bis Freitag: 8:00–18:00 Uhr

BA Neukölln, 8.11.2012