Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Bebauungsplan liegt aus

Zurück

Im Rathaus Neukölln liegt der Bebauungsplanentwurf XIV-218a aus, der im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß Â§ 3 Abs. 1 des Baugesetzbuchs im Fachbereich Stadtplanung vom 20. Januar bis einschließlich 31. Januar 2014 eingesehen werden kann.

Wesentliches Ziel des Bebauungsplanentwurfs ist die Entwicklung und planungsrechtliche Sicherung eines Altbaugebietes im Ortsteil Neukölln im Bereich Delbrückstraße/Glasower Straße durch die Festsetzung von ALLGEMEINEM WOHNGEBIET, MISCHGEBIET, GEMEINBEDARFSFLÄCHE mit der Zweckbestimmung „KINDERTAGESSTÄTTE“ sowie ÖFFENTLICHEN VERKEHRSFLÄCHEN.

Zum Einen dient der Bebauungsplanentwurf der Sicherung der Bestandssituation für den westlichen und östlichen Planbereich. Zum Anderen erfolgt im mittleren Planbereich eine innerstädtische Nachverdichtung zur Schaffung von neuem Wohnraum. Die ehemalige Eisengießerei und die angrenzende Fabrikantenvilla auf den Grundstücken Delbrückstraße 39 und Glasower Straße 27 sowie 28 stehen als Gesamtanlage (Industriedenkmal) unter Denkmalschutz und sollen im Bebauungsplan gesichert werden.

Der Plan ist Montag bis Donnerstag von 8.30 Uhr bis 16.30 Uhr und Freitag von 8.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, 12040 Berlin, Neubau, 7. Etage, Zimmer N 7013 einsehbar. Info-Telefon: 90239-3379.

Der Bebauungsplanentwurf kann auch im Internet eingesehen werden unter: www.berlin.de/ba-neukoelln/verwaltung/bebauungsplaene/bplan.html

Die Bürger sind innerhalb der Auslegungszeit aufgefordert, Anregungen vorzubringen. Dabei besteht auch die Möglichkeit, sich unmittelbar „online“ zu beteiligen.

BA Neukölln, 15.1.2014