Neukölln im Netz
Motorikpark im Buschkrugpark

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - März 2009


Zurück

Sonnenallee/Ecke Fuldastraße: Eine Reise in das Neukölln der Achtziger – und zurück – An der Kreuzung Sonnenallee/Fuldastraße geht es so quirlig zu wie in New Yorks Lower East Side. Migrationsdschungel – Anteil der Kommunikation in deutscher Sprache geschätzte 25 Prozent. Tausend und ein Geschäft mit orientalischem Namen. Berliner Morgenpost, 31.3.2009

Die Paten von Neukölln – Kein Talent darf verloren gehen: Bei der Bürgerstiftung werden Studenten zu Mentoren wissbegieriger Schüler. Der Tagesspiegel, 31.3.2009

Feiern verboten – Weil Straßenfeste in Nord-Neukölln angeblich niveaulos sind, wird es sie nicht mehr geben. Berliner Zeitung, 28.3.2009

Schluss mit lustig: Neukölln verbietet sechs große Straßenfeste – Zu niveaulos, zu laut, zu billig, zu feuchtfröhlich: Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky hat sechs große Bezirksfeste abgesagt, weil es viele Beschwerden gab. Auch in anderen Bezirken wird über Straßenfeten geschimpft. Wie ist Ihre Meinung zu den Bezirkspartys? Diskutieren Sie mit! Der Tagesspiegel, 26.3.2009

Denkzettel für Vogelsang – Neuköllns Vize-Bürgermeisterin darf künftig keine Einbürgerungen mehr vornehmen. BZ, 25.3.2009

Neuköllns Türöffner – Der Bezirk setzt erfolgreich auf Migranten, um die Situation im Brennpunktbezirk zu verbessern Zunächst sahen manche darin eine “störende Einmischung” doch jetzt nehmen viele das Angebot an. Der Tagesspiegel, 25.3.2009

Normal in Neukölln ist auffällig in Pankow – Die Geschichten schockieren immer wieder: Mal retten Polizisten Kleinkinder aus verdreckten Wohnungen, dann holen Kliniken Teenager aus dem Alkoholkoma. In solchen Fällen greift der Sozialstaat mit seinem System der “Hilfen zur Erziehung” (HzE) ein. Berliner Morgenpost, 23.3.2009

Kultur statt Pakete in Neuköllner Post – Noch sind die Türen der Alten Post an der Neuköllner Karl-Marx-Straße geschlossen. Nachdem das historische Gebäude im vergangenen Jahr fünf Monate lang Schauplatz für Theater, Kunst und Tanz war, ist auch dieses Jahr wieder eine kulturelle Zwischennutzung geplant. Berliner Morgenpost, 23.3.2009

Deko, Dingos, Düfte – Tipps für den Sonntag – Ob es regnet, stürmt oder schneit, der Frühling ist in Berlin – man muss nur wissen, wo man ihn findet! Frühlingsgefühle bekommt man bei einem Nachmittagsspaziergang im Britzer Garten (Neukölln). Berliner Morgenpost, 22.3.2009

Inge Milinski lebt hier nicht mehr – Johannes Groschupf setzt mit seinem Roman “Hinterhofhelden” dem Neukölln der 80er ein Denkmal. Der Tagesspiegel, 22.3.2009

Neukölln wehrt sich gegen Kritik an Sozialarbeit – Sozialsenatorin Heidi Knake-Werner (Linke) hat mit ihrer Aussage zu unterschiedlichen sozialpolitischen Prioritätensetzungen der Bezirke in Neukölln Empörung ausgelöst. Berliner Morgenpost, 22.3.2009

Wat wolln Sie denn hier? – Wie nähert man sich als Tourist dem Abenteuer Berlin? Man erkundet die Stadt per U-Bahn, man tuckert im Boot von Ost nach West und setzt sich am Abend in irgendeine nette Kneipe. Welt Online, 22.3.2009

Der Charme eines Viertels im Wandel – Auf der Promenade am Paul-Lincke-Ufer blinzeln Jogger und Liebespaare beim Döner-Picknick glücklich in die Sonne. Die Blattknospen der Weiden schimmern grün. Arbeiter bessern das Häuschen der Reederei Riedel an der Kottbusser Brücke aus: Die Schiffsanlegestelle soll zum Saisonbeginn tipptopp sein. Berliner Morgenpost, 21.3.2009

Autobahn belastet Wohnstraßen – Die Zahlen und Fakten für den Ausbau der A 100 zwischen Neukölln und Treptower Park liegen auf dem Tisch. Die 3,2 Kilometer lange Trasse soll dazu beitragen, dass Wohngebiete und Hauptverkehrstraßen im Südosten und Innenstadtbereiche vom Durchgangsverkehr entlastet werden. Berliner Morgenpost, 19.3.2009

Boss auf Probe – Immer mehr Unternehmen übertragen ihren Auszubildenden regelmäßig die Chefrolle – das schult Verantwortung und bringt jede Menge Erfahrungen. Der Tagesspiegel, 18.3.2009

Der Comedian als Sozialarbeiter – Noch vor dem ersten Hallo quakt Murat Topals Handy in der Tasche. Peinlich berührt entschuldigt er sich, bevor er das Gespräch leise annimmt, hat sich der Comedian doch in seinem aktuellen Bühnensolo “Tschüssi Copski” als entschiedener Gegner lauter, enervierender Klingeltöne in der Öffentlichkeit geoutet. Berliner Morgenpost, 17.3.2009

Ein Stadtteil kommt unter die Räder – Wenn die Autobahn von Neukölln nach Treptow verlängert wird, dann müssen nicht nur Kleingärten weg, sondern auch Mietshäuser. Viele Anwohner wollen nicht zulassen, dass ihre Gegend unter Asphalt und Beton verschwindet. Ein Besuch an der Proteststrecke. Der Tagesspiel, 16.3.2009

Mehr Schutz für Schulen gefordert – Lehrer- und Polizeigewerkschaften fordern mehr Sozialarbeiter und Kontrollen an den Schulen. Berlin ist bereits auf einen guten Weg. Doch bisher schützt nur Neukölln die Gebäude mit Wachleuten. Der Tagesspiegel, 12.3.2009

Neukölln muss Moschee erlauben – An der Neuköllner Reuterstraße 93 darf ein islamisches Kulturhaus mit Moschee gebaut werden. Das Bezirksamt ist verpflichtet, einen entsprechenden Bauvorbescheid zu erteilen. Das entschied das Verwaltungsgericht. Berliner Morgenpost, 11.3.2009

Widerstand gegen A 100-Weiterbau wächst – Seit gestern können die Berliner Einblick in die Pläne zum Weiterbau des Autobahnstadtrings A 100 nehmen. Seit gestern steht auch die Front derer, die das 420-Millionen-Euro-Vorhaben des Bundes verhindern wollen. Berliner Morgenpost, 10.3.2009

Wenn die Kanzlerin Neuköllner Schüler trifft – “Ich fand sie ganz schön locker”: Angela Merkel besucht die Lise-Meitner-Berufsschule in Neukölln – und kommt durchweg gut an. Der Tagesspiegel, 10.3.2009

Esmeralda-Familientreff: Wichtige Stütze bei der Integration – Im Neuköllner Schillerkiez breitet sich Frauenpower aus. Vor zwei Jahren haben fünf “Stadtteilmütter” arabischer und türkischer Herkunft den Esmeralda-Familientreff an der Warthestraße 46 eröffnet. Seither ist er zum wichtigen Ort für Migranten-Familien in Neukölln geworden. Berliner Morgenpost, 9.3.2009

Merkel besucht Lise-Meitner-Schule in Neukölln – Am kommenden Montag wird Bundeskanzlerin Merkel zum EU-Projekttag die Lise-Meitner-Schule in Neukölln besuchen. Mit dem Besuch der Kanzlerin erfährt die Schule Anerkennung für ihre außergewöhnlichen Europa-Aktivitäten. Der Tagesspiegel, 7.3.2009

MaDonna – Heimat ist dort, wo meine Freunde sind – Der Mädchentreff MaDonna im Rollbergviertel platzt aus allen Nähten. Eltern sind gekommen, Freunde und Nachbarn, Türken, Libanesen, Palästinenser, Deutsche. Es ist Filmpremiere. “Scharia” und “Heimat” heißen die beiden Dokumentationen, die Jugendliche unter Anleitung der Psychologiestudentin Sevil Yilderim gedreht haben. Berliner Morgenpost, 7.3.2009

Sieben Lehrlinge managen Schloss Britz – Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD), hat für seinen als sozialen Brennpunkt bekannten Bezirk markige Worte gefunden. Berliner Morgenpost, 6.3.2009

Reiseziel Genossenschaftsbauten – Die alten Berliner Mietskasernen erzählen mehr als jedes Denkmal über die Zeit, in der sie entstanden. Nicht viele Touristen besuchen sie. Zu Unrecht. Basler Zeitung, 6.3.2009

Neukölln will’s wissen – Die Anna-Siemsen-Hauptschule macht zum dritten Mal bei “Jugend forscht” mit. Ein Erfolg ohnegleichen. Diesmal treten die Schüler mit Projekten zu belebtem Wasser an. Der Tagesspiegel, 3.3.2009

Stadtbad Neukölln fertig – Nach 10-monatiger Sanierung öffnet das Stadtbad Neukölln am Montag wieder seine Türen. BZ, 2.3.2009