Neukölln im Netz
Rathausbrunnen

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Mai 2024

Zurück

Musikanlagen, Bier und Co.. Ordnungsamt verhindert illegalen Rave in der Hasenheide. Die einzigen, die hier etwas zu feiern haben, sind die Mitarbeiter des Ordnungsamts. Die verhinderten am Wochenende ein ganzes Rave-Festival in der Hasenheide. B.Z., 20.5.2024

Ganzer Müllwagen ausgekippt. Elf Tonnen Müll auf der Straße – weil die BSRler richtig handelten! Dies ist keine Protestaktion: Meterweit liegt Müll auf der zweispurigen Lipschitzallee in Gropiusstadt verstreut. Abgekippt von einem BSR-Müllwagen. B.Z., 18.5.2024

Täuschungsmanöver bei Verkehrskontrolle: Polizist in Berlin-Neukölln angefahren und verletzt. Ein Unbekannter wird in Neukölln zur Verkehrskontrolle angehalten. Nach einer Bremsung beschleunigt der Mann und fährt dabei einen Polizisten an. Der Tagesspiegel, 18.5.2024

Sperrungen wegen Karneval. Neukölln. Am Pfingstsonntag, 19. Mai 2024, findet der Karneval der Kulturen statt. Berliner Woche, 15.5.2024

Neukölln. Barrierefreiheit: So wurde der Anita-Berber-Park umgestaltet. Die barrierearme Anbindung des Neuköllner Parks an den Schillerkiez ist nun fertig. Auch Bäume und Fahrradfahrer profitieren. Berliner Morgenpost, 15.5.2024

Wer tut denn so was? Berliner betoniert Bäume ein. Gerrit Kringel (50), Bürgermeister-Vize von Neukölln hat ja auch schon viel mit und in seinem Bezirk erlebt. „Doch so etwas habe ich noch nie gesehen. Das ist das schlimmste, was man einem Baum antun kann“, so der CDU-Politiker zu B.Z. B.Z., 7.5.2024

Wohnungsbaugenossenschaft legt 17 Refugien für bedrohte Wild- und Honigbienen an. Der Wohnungsbau-Verein Neukölln hat in den vergangenen Jahren in fünf Bezirken 17 kleine Oasen für Wild- und Honigbienen geschaffen. Zusammengenommen sind sie 2200 Quadratmeter groß. Rund 270 Quadratmeter davon liegen im Norden Neuköllns. Berliner Woche, 6.5.2024

Autobahn-Büffel grasen im Landschaftspark Rudow-Altglienicke. Die Autobahn-Wasserbüffel stehen wieder im Berliner Landschaftspark Rudow-Altglienicke. Pünktlich um 12.00 Uhr wurden die massigen Rinder am Freitag auf die Wiese geführt. Den Winter haben die sechs Jungtiere und ihre Mutter auf einem Brandenburger Hof verbracht. Dorthin kehren sie nach Angaben der Autobahn GmbH des Bundes, der die Tiere gehören, im Herbst zurück. Merkur.de, 3.5.2024 – (Landschaftspark Rudow-Altglienicke im Internet)