Neukölln im Netz
Werkstatt der Kulturen

Britzer Kirche nach dem Umbau durch Julius Wrede

Zurück

RIXDORFBRITZ zur Zeit des Ministers Graf Ewald Friedrich von Hertzberg, 1753 – 1795
(Ansichtskarten zum Anlaß des 50 jährigen Stadtjubiläums von Neukölln)

Nur die Baukosten für die Orgel und für Wiedereinrichtung von Glocken und Uhr wurden 1888 aus der Kirchenkasse entnommen. Die übrigen sehr erheblichen Kosten trug der Patron der Kirche, Julius Wrede. Das Gruftgewölbe ist die letzte Ruhestätte des am 17. Mai 1795 verstorbenen Ministers v. Hertzberg und seiner nächsten Angehörigen.