Neukölln im Netz
Schloßpark in Britz

Enthüllung der Gedenktafel im “Von-der-Schulenburg-Park”

Zurück

Anlässlich der Auszeichnung des “Von-der-Schulenburg-Parks” mit dem Gustav-Meyer-Preis haben am 29.05.2009 der Vorsitzende des Ausschusses für Naturschutz und Grünflächen mit dem Neuköllner Baustadtrat gemeinsam eine Gedenktafel hierzu enthüllt.

Der Gustav-Meyer-Preis wird in zwei Kategorien vergeben: Anlagen jünger als 5 Jahre und Anlagen älter als 10 Jahre. Damit soll zum einen die vorbildliche Neuanlage von qualitativ hochwertigen öffentlichen Grünflächen im Sinne Gustav Meyers und zum anderen die nachhaltige Nutzung und Pflege bestehender Grünanlagen prämiert werden.

Der Gustav-Meyer-Preis, benannt nach dem ersten Stadtgartendirektor in Berlin (1816-1877), würdigt das Engagement öffentlicher Auftraggeber für die Planung, den Bau und insbesondere für die sorgsame Pflege öffentlicher Platz- und Parkanlagen sowie von Wohnhöfen und Gartendenkmälern und wird seit 1995 jeweils alle zwei Jahre verliehen.

Der Neuköllner Baustadtrat: “Neben dem Körnerpark und dem Schlosspark Britz hat nun auch das dritte Gartendenkmal im Bezirk Neukölln eine Auszeichnung erhalten. Die Investitionen im letzten Jahr i.H.v. 250.000 € für die Neuanlage des Spielplatzes und i.H.v. 200.000 € für die Wiederherstellung von Wegen haben sich hier bereits rentiert und fanden in der Auszeichnung durch die Fachjury Anerkennung.”

Einige Bilder des “Von-der-Schulenburg-Parks”