Neukölln im Netz
Motorikpark im Buschkrugpark

Noël O`Callaghan und dougfender Pet Parade

Zurück

Dokumentation einer künstlerischen Intervention mit Mensch und Tier

In Neukölln wohnen viele Haustiere. Die wichtige Rolle, die sie im öffentlichen und privaten Leben spielen, manifestiert sich in einer hohen Dichte an Tierhaltern, -ärzten und –läden und in manchmal symbiotischen Beziehungen zwischen Mensch und Tier im urbanen Kontext. Die öffentliche Kunstintervention „Pet Parade“ (2006, 2007, 2008) von Noël O’Callaghan und dougfender ist von diesen Beziehungen inspiriert worden: Lebendige Tiere jeglicher Gattung, Masken, Skulpturen, Kuscheltiere und Tierabbildungen flanieren durch den Körnerkiez , begleitet von tierischer Musik. Das ganze kulminiert in einer Schlussveranstaltung mit Tierdolmetschern, Tiertombola und Paradekuchen.

„Pet Parade“ zeigt Arbeiten, die während der Paraden entstanden sind und auch darüber hinaus die Interaktion zwischen Mensch und Tier in vielfältiger Weise beleuchten. Zu sehen sind Dokumentationen und Bilder; Installations-und Videokunst sowie Malerei. www.pet-parade.de

Zur Eröffnung spricht Marcel Gäding, Geschäftsführer des Tierschutzvereins für Berlin und Umgebung

Galerie im Saalbau – Karl-Marx-Straße 141, 12043 Berlin, Info-Tel: 030-90239-3772
1. August bis 30. August 2009, , Di – Do 10 bis 20 Uhr