Neukölln im Netz
Hermannplatz in Neukölln

Fahrt zum 576. Hofer Schlappentag im Jahr 2008

Zurück

Das erste Jahr war unter den neuen Eindrücken geprägt, die sich mit der Beauftragung einher gingen. Es war besonders schön, dass die Scheiben-Schützen-Gesellschaft Hof uns zum 575. Jubiläum des Schlappenschießens eingeladen haben.
Wie im vergangenen Jahrs sind dann Dieter Herrmann, Jürgen Kahl und ich zum Schlappenschießen von Freitag bis Montag gefahren. Das Schießen am Samstag für Dieter Herrmann und Uwe Christiansen als Ehrenschützen. Wir haben uns wacker geschlagen.

Die wiederum herzliche Aufnahme und das gesellige Miteinander tat sehr gut. Am Montag ab 8:00 Uhr war der ganze Ort Hof wieder auf den Beinen. Ein großer Umzug von Scheibenhaus zum Rathaus mit Empfang durch den Oberbürgermeister Dr. Fechtner und gleichzeitiger Proklamation des Schlappenkönigs……… mit anschließenden Umzug rundete die Sache ab. Herrn Jürgen Kahl hatte wiederum gefilmt.

Der Schlappe aus Neukölln hat sich schwer in Zeug gelegt. Das ist aus der Tatsache geschuldet, dass er den gesamten Umzug anführen durfte.

Beim Schießen wurde er nicht einmal erkannt und wir hatte unsere helle Freude an der Tatsache. Dr. Fechtner mußte herhaft lachen, als er merkte, dass das die Freunde aus Neukölln waren. Der Schlappe überreichte im Anschluss an dieser schönen Einlage der Priviligierten Scheidenschützengesellschaft e.V. die 4 Flime, die durch die Freunde Neuköllns – Jürgen Kahl – zum 575. Jubiläumsfest gedreht wurden. Herr Hornfeck nahm als 1. Vorsitzende diese Filme mit Dank entgegen. Es war im Grunde die eizige Dokumentation über diese Veranstaltung.

Nach dem Umzug wurde ausgiebig im Zelt geplaudert und getrunken. Dieter Hermann und der Schlappe haben sich mit den Hofern gut verstanden. Besonders der Schlappe war begehrt. Gespräche mit verschiedenen Vereinen und Verbänden zeigten uns das Interesse der Hofer an Berlin. Besonders ist das Gespräch mit Frau Buchta zu erwähnen, die als Vorsitzende des Vereins Pro Hof an der Zusammenarbeit mit Neukölln und den Freunden Neuköllns interessiert ist.

Herr Stader von den Freunden und Freude Berlins zeigte bei einem persönlichen Gespräch die Zusammenarbeit mit den Freunden Neuköllns großes Interesse. Die Fahrt zur ILA 2008 wurde angekündigt.

Im Jahr 2007 hat der Schlappe mit den Reservisten aus Hof eine kameradschaftliche Unterhaltung gehabt. Leider mußten wir erfahren, dass der auf dem Bild zu sehende 1. Vorsitzende SU d.R. Harald Zeh kurz nach der Veranstaltung 2007 verstorben ist. Das letzte gemachte Foto in Uniform haben wir den Reservisten überreicht. Sie werden dieses den Eltern als Andenken weiterleiten.

Gleichzeitig wurde eine Einladung zum Reservistenwettkampf 2008 an die Hofer RK nach Berlin eingeladen. Wir hoffen auf das Erscheinen. Uwe Christiansen