Neukölln im Netz
Werkstatt der Kulturen
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Brot aus dem Römertopf


Zurück

Das Brot aus dem Römertopf ist ein sehr einfaches Vollkornbrot, locker und köstlich.

Zutaten

  • 400 g Weizenvollkornmehl
  • 200 g Roggenvollkornmehl
  • 100 g Weizenkleie
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Sesamkörner
  • 50 g Leinsamen
  • 50 g Kürbiskerne
  • 50 g Weizenschrot (Type 1700)
  • 50 g Roggenschrot
  • 50 g Haferflocken
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 2 Würfel Hefe bzw. Germ (44 g)
  • 1 EL Backpulver
  • 260-280 ml Wasser
  • 260-280 ml Buttermilch
  • 3 EL Brotgewürz
  • Zitronenzesten und Saft 1 ungespritzten Zitrone

weitere Zutaten

  • Wasser

Kochgeschirr

  • 1 Küchenmaschine mit Knethaken oder Handrührer mit Knethaken mit einer Rührschüssel
  • 2 Schüsseln
  • 1 Römertopf oder Blumentopf
  • 1 Küchenwaage
  • 1 Messbecher
  • 1 Küchenpinsel
  • 1 Teigschaber
  • 1 Küchentuch

Zubereitung

Vorbereitung

  • Alle erforderlichen Zutaten genau abwiegen bzw. abmessen und bereitstellen.

Teig

  • Alle trockene Zutaten, bis auf die Körner vermengen.
  • Das Öl und die lauwarme Buttermilch zugeben.
  • Mit der Küchenmaschine einige Minuten kneten. Sollte der Teig noch zu fest sein so nach und nach immer wieder etwas warmes Wasser zugießen.
  • Zum Schluss sollte der Teig gut durchgeknetet und eine zähflüssige Konsistenz aufweisen.
  • Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und ca. 30 bis 40 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Römertopf

  • Inzwischen den Römertopf (oder saubere Blumentöpfe) in Wasser einweichen sodass er sich voll saugt.
  • Nach der Ruhezeit den Teig noch einmal von Hand durchkneten und die Körner untermischen.
  • Leichter lassen diese sich im Teig verteilen, wenn ihr sie vorher mit Mehl bestaubt.
  • Danach den Römertopf bis zu 2/3 mit der Masse füllen, sollte etwas übrig bleiben einfach den Rest in eine Kastenform geben.
  • Noch einmal zugedeckt ca. 30 bis 45 Minuten ruhen lassen.
  • Kurz vor Ende der Rastzeit das Backrohr auf 240 Grad C vorheizen.

Backvorgang

  • Den geschlossenen Römertopf in das Rohr schieben und nach ca. 15 Minuten auf 200 Grad C zurückschalten.
  • Eine gute weitere Stunde backen.
  • Etwa eine Stunde vor Ende der Backzeit den Deckel abnehmen.
  • Ist das Brot gar, was bei diesem nur mit der herkömmlichen Stichprobe funktioniert (Holzspieß hineinstecken, bleibt Teig haften, so ist es noch nicht durch).
  • Das Backrohr abschalten und das Brot noch ruhen lassen.
  • Danach aus dem Römertopf schneiden, mit kaltem Wasser bepinseln (bringt schönen Glanz) und auskühlen lassen.

Tipp

  • Noch nicht aus der Form nehmen sondern mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken.
  • So lässt sich das Brot nach ca. 10 Minuten ganz leicht lösen und es besteht nicht die Gefahr, dass er bricht.

Beilagen

  • Brot mit Butter, Marmelade auch Käse, Wurst und Co.
  • Brot mit Salz und frischer kalter Butter.

Quelle: www.rezeptewiki.org

Lizenzbedingungen, unter welche dieses Werk fällt