Neukölln im Netz
Britzer Mühle
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

200 Jahre Vergnügungsmeile Hasenheide

Zurück

Die Straße Hasenheide und die namensgleiche Grünfläche, die heute Volkspark ist, haben eine lange, spannende Geschichte. Der Große Kurfürst ließ sich dort 1678 ein riesiges Gebiet zur Hasenjagd einzäunen und schon ein gutes Jahrhundert später diente das Areal als“Naherholungsgebiet” für die anwachsende Berliner Bevölkerung.

Mitte des 19. Jahrhunderts, mit der Befestigung der Chaussee Hasenheide, bildete sich ein echter Vergnügungsboulevard heraus, der um 1900 seine größte Blüte erlebte. Die nachfolgende wechselvolle Geschichte der Weimarer Republik, der Nazizeit und der Nachkriegszeit lässt sich anhand der Vergnügungs- und Versammlungszentren wie der “Neuen Welt” oder “Kliems Festsälen” ebenso verfolgen wie auch abbilden.

Zur Eröffnung der Ausstellung möchten wir Sie gerne einladen. Nach der “Hufeisensiedlung” und dem “Rollbergviertel” ist dies die dritte Ausstellung unseres Projektes “Mobiles Museum” binnen eines Jahres. Dieses Mal sind wir Gast und Partner von Karstadt am Hermannplatz.

Neben Bild-Dokumentationen zeigen wir auch Filmbeiträge über die Nachkriegsgeschichte der “Neuen Welt” und über die Drogenproblematik im Volkspark Hasenheide aus dem Archiv der Berliner Abendschau.

Die Ausstellung wird bis zum 27. September 2008 im Erdgeschoss von Karstadt (Eingang Hermannplatz) montags bis sonnabends von 10 bis 20 Uhr zu sehen sein.

Weitere Informationen und Bilder von der Ausstellung