Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Bezirksverordnetenversammlung von Neukölln (BVV)


Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wählt die Mitglieder des Bezirksamtes (Bezirksbürgermeister und Bezirksstadträte) aufgrund der Wahlvorschläge der Fraktionen entsprechend ihrem Stärkeverhältnis in der BVV und kann sie mit einer Zweidrittelmehrheit auch wieder abberufen. Die BVV bestimmt die Grundlinien der Verwaltungspolitik des Bezirks und kann ständig vom Bezirksamt Rechenschaft verlangen. Die BVV regt Verwaltungshandeln durch Empfehlungen und Ersuchen an, kontrolliert die Geschäftsführung des Bezirksamts, entscheidet in den ihr vorbehaltenen Angelegenheiten (insbesondere über den Haushaltsplan) und kann über alle Angelegenheiten vom Bezirksamt jederzeit Auskünfte verlangen. Ihre Sitzungen sind überwiegend öffentlich. Um die anstehenden Probleme im Detail beraten zu können, werden neben dem Ältestenrat diverse Ausschüsse eingesetzt, die auch Sachkundige von außerhalb der Bezirksverwaltung hinzuziehen können und sich aus Bezirksverordneten und Bürgerdeputierten zusammensetzen. Bürger und Bürgerinnen können sich mit ihren Anliegen an diese Ausschüsse über das BVV-Büro wenden.

BVV-Sitzungen, Rathaus Neukölln, BVV-Saal

Karten für die beiden Zuschauertribünen können jeweils eine Stunde vor Beginn der BVV-Sitzung im Büro der BVV (Zimmer A 201) entgegengenommen werden. Eine vorherige schriftliche oder telefonische Reservierung ist nicht möglich.

Ergebnisse der BVV-Wahlen 1999, 2001 und 2006

Einzelergebnisse können Sie unter: www.statistik-berlin.de abrufen!

 CDUSPDGrüneFDPLinke/PDSGRAUENPD
199951,5 %26,4 %  9,2 %1,5 %4,6 %  
200136,1 %35,5 %  8,7 %8,2 %5,9 %  
200629,2 %34,6 %10,6 %6,5 %5,5 %5,6 %3,9 %