Neukölln im Netz
Schloßpark in Britz
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Sommer im Park 2011 - Körnerpark in Neukölln

Zurück

Immer sonntags um 18 Uhr im Körnerpark – umsonst & draußen vor der Galerie.
Bei schlechtem Wetter wird keine Auftrittsgarantie übernommen.

Der Körnerpark im Internet: www.Körnerpark.de

Schierker Straße 8, 12051 Berlin – Tel: 030-90239-3780, Fax: 030-90239-3775
Verkehrverbindungen: U7 / S4, 45, 46, 86 Neukölln

Sonntag, 12. Juni 2011, 18 Uhr – Fanfara Kalashnikov: Balkan-Speed-Brass-Orchester
Sie spielten mit Seeed, 2Raumwohnung und auf der weltgrößten Heavy-Metal-Sause, dem Wacken Open Air. Das Balkan-Speed-Brass-Orchester Fanfara Kalashnikov gehört zu den spannendsten Patchwork-Projekten der jungen osteuropäischen Szene und ist mittlerweile eine echte Berliner Institution.

Sonntag, 19. Juni 2011, 18 Uhr – Hang Caravan
Eine faszinierende Klangwelt der drei Metallinstrumente, gespielt von drei Künstlern aus drei Ländern, die außergewöhnliche Klangfarben und Rhythmen präsentieren. Das Hang ist ein neu erfundener Resonanzkörper aus Stahl mit faszinierendem Klangspektrum. Es ist eine Innovation auf dem Sektor der Perkussioninstrumente. Melodie und Perkussion harmonieren in nahezu unerschöpflicher Klangvielfalt – in einem Instrument.

Sonntag, 26. Juni 2011, 18 Uhr – The Flintstones Big Band
Die Flintstones, munkelt man, sind irgendwann Ende der Kreidezeit entstanden, als Noten noch in Stein gemeißelt und Instrumente tonnenschwer waren … Gesicherte Angaben liegen allerdings erst seit Mitte der 80er Jahre vor, als sich 20 Musiker in Berlin – Kreuzberg zur Flintstones Big Band formierten. Seit 1996 unter der Leitung von
Daniel Busch wurde ihr vielseitiges Repertoire auf Konzertreisen durch Deutschland, die Schweiz, Holland, Griechenland und Japan begeistert aufgenommen.

Sonntag, 3. Juli 2011, 18 Uhr – Baba Dango
Baba Dango ist in Ghana aufgewachsen und hat, so scheint es, den Rhythmus des ganzen Kontinents verinnerlicht. Seine außergewöhnlich tiefe Stimme und sein Feeling machen ihn zu einem sensationellen Ragga-Rap Interpreten. An seiner Seite der Trompeter Paul Schwingenschlögl, der Gitarrist Rainer Bachmann und schließlich Berlins Top-Rhythmusgespann, Kubi Kubach am Bass und Zam Johnson an den Drums. Afrikanische Musik für Kopf und Bauch, zum Abtanzen oder zum Chillen!

Sonntag, 10. Juli 2011, 18 Uhr – Aquabella
Die vier Solistinnen von Aquabella präsentieren Weltmusik a cappella. Ihre künstlerische Unterschiedlichkeit harmonisiert dabei perfekt – Aquabella präsentiert die faszinierende weibliche Seite der vokalen Weltmusik. Mit im Programm ihre Interpretationen der Ohrwürmer “Aisha” und “Chan Chan”. Internet: www.aquabella.net

Sonntag, 17. Juli 2011, 18 Uhr – Dong West
Das Duo Dong West hat in das aktuelle Programm Vertonungen der Gedichte Friedrich Hölderlins integriert. Weltmusik, Chanson und Improvisation treffen auf deutsche Lyrik und zeitgenössische Gedichte chinesischer Autoren. Dong West hat dabei eine eigene Klangsprache gefunden, die weit über das das reine Fusionieren zweier Musikkulturen hinaus geht.

Sonntag, 24. Juli 2011, 18 Uhr – Hauptstadtoper: Die kleinste Oper von Berlin im Park
Oper darf nicht reserviert sein für gehobene gesellschaftliche Anlässe, die viel Geld kosten. Oper muss unter die Leute. Also geht die Hauptstadtoper raus in den Park mit “Leporellos Wahrheit”. Es wird eine Geschichte über die Geschichten in den Opern von Wolfgang Amadeus Mozart erzählen. Leporello aus Mozarts Oper “Don Giovanni” ist alt geworden. Er schimpft, schwelgt und berichtet über das Leben in den Mozartopern. Musikalisch werden Sequenzen aus dem Mozart-Opernrepertoire zu hören sein und in Szene gesetzt.

Sonntag, 31. Juli 2011, 18 Uhr – Katjusha Kozubek & Romano Swing
Traditionelle Roma-Folklore aus Polen und der Swing Django Reinhards: feurig, zärtlich, atemberaubend – in einem neuen Programm der“Chanteuse des Zigeunerliedes”! Das virtuose Geigenspiel des Ausnahmetalents Tomasz Krzyzanowski und die sinnliche Stimme von Katjusha Kozubek spannen den musikalischen Bogen zwischen Paris, Warschau und Moskau.