Neukölln im Netz
Hermannplatz in Neukölln
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Kulturpfade in Neukölln

Route 1 »
Vom Richardsdorf zur interkulturellen Großstadt fährt 10 km durch das lebendige innerstädtische, interkulturelle Neukölln mit seinen Künstlerkiezen und Parks.

Route 2 »
Köllnische Heide (Köllnische Heide) fährt 5 km durch Wohn-, Park- und Kleingartenanlagen aus der Zeit der Weimarer Republik. Diese Route bietet zudem die Gelegenheit, die gärtnerische Ausbildungsstätte des Bezirks zu besichtigen.

Route 3 »
Britz – Gutshof Britz, Großsiedlung, Naturdenkmal (Gutshof Britz) fährt 7 km durch den Ortsteil Britz, der architektonische Highlights wie das Schloß Britz (Schloß Britz) und die Gartenstadt Hufeisensiedlung zu bieten hat. Außerdem lohnt sich ein Abstecher in die August-Heyn-Gartenarbeitsschule Neukölln (August-Heyn-Gartenarbeitsschule).

Route 4 »
Der Britzer Garten (Britzer Garten) stellt den Britzer Garten (das BUGA-Gelände von 1985) mit dem Freilandlabor Britz (Freilandlabor Britz) vor. Außerdem gibt es im Britzer Garten einen 5,7 km langen Rundkurs für Jogger/Walker.

Route 5 »
Rudow – Spuren der Eiszeit zeigt ca. 12 km des fast ländlichen Rudows (Rudow). Waldstücke, Wiesen und Pfuhle sind hier ebenso zu entdecken, wie der historische Dorfkern Rudow mit der Alten Dorfschule Rudow (Alte Dorfschule Rudow), die heute ein Kulturzentrum ist.

Der Kulturpfad (Route 5) und die einzelnen Stationen auf Google-Map »

Die Ausschilderung aller fünf Routen erfolgt im Herbst 2007.