Neukölln im Netz
Britzer Mühle
Neukölln auf Twitter Neukölln auf Facebook

Wochen der Sprache und des Lesens in Neukölln, 29. Mai - 6. Juni 2010

Unter der Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters, Herrn Klaus Wowereit, findet vom 29. Mai bis 6. Juni 2010 im Bezirk Neukölln die dritte Woche der Sprache und des Lesens statt.

Die Initiatoren sind: Aufbruch Neukölln e.V., Initiative für ein noch besseres Neukölln, Jugend Neukölln e.V. und Psychosoziale Dienste Neukölln.

Warum findet eine dritte Sprachwoche statt? Die beiden vergangenen Sprachwochen fanden bei der Neuköllner sowie der Berliner Bevölkerung große Anerkennung und stießen auf großes Interesse. Aufgrund der hohen Nachfrage seitens der Neuköllner Bevölkerung, eine weitere Sprachwoche zu organisieren, haben die Organisatoren beschlossen, diesem Wunsch nachzukommen.

Die Ziele: Es ist uns allen nach wie vor bekannt, dass in unserer Gesellschaft immer weniger gelesen, gesprochen und Sprache als Kommunikationsmittel nicht ausreichend in Anspruch genommen wird. Dieser unerfreulichen Entwicklung wollen wir mit der dritten Woche der Sprache und des Lesens entgegenwirken. Wie bei den vergangenen Sprachwochen werden Menschen verschiedener Generationen, unterschiedlicher Kulturen und Sprachen zusammenkommen und wieder den Reichtum und die Vielfalt der Sprachen nicht nur in Neukölln durch innovative Aktivitäten unter Beweis stellen. Vor allem Kinder und Jugendliche sollen ihre sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten sowie die Schönheit der Sprache als Kommunikations- und Verständigungsmittel wiederentdecken.

Deshalb sind folgende Aktivitäten vorgesehen: Die Auftaktveranstaltung findet am 29. Mai 2010 auf dem Bat-Yam-Platz sowie im Gemeinschaftshaus Gropiusstadt statt. Geplant sind für die darauf folgende Woche Veranstaltungen überall im Bezirk, in Bildungseinrichtungen, Bahnhöfen, Wartezimmern von Arztpraxen, im Rathaus, in Cafes, Parks, auf Wochenmärkten: Lesungen, Schreibwettbewerbe, Theateraufführungen, Konzerte. Dabei soll die Leseförderung für Kinder und Jugendliche im Vordergrund stehen. Nähere Angaben zu den einzelnen Veranstaltungen können Sie dem Programm und der Presse entnehmen. Es ist auch ein Abschlussfest vorgesehen, mehr dazu siehe Programm der Sprachwoche.

Wie können Sie diese Woche unterstützen? Wenn Sie Ideen für Aktionen haben oder beabsichtigen, sich ehrenamtlich an der Vorbereitung dieser Woche zu beteiligen, würden wir uns über eine Kontaktaufnahme mit den Initiatoren sehr freuen. Desweiteren sind wir wie bisher auch auf Spenden und Sachmittel (Büromaterial, Schreibwaren etc.) dringend angewiesen. Für Ihre Unterstützung danken wir herzlich im Voraus.

Kontaktaufnahme über:

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.sprachwoche-neukoelln.de

Wochen der Sprache und des Lesens in Neukölln, 18. Mai - 1. Juni 2008

Veranstalter: Aufbruch Neukölln e.V.
Eichenauer Weg 5a, 12355 Berlin
Tel.: 030-6638499, Handy: 0176-64110878

Der Bezirk Neukölln hat über die Grenzen Berlins hinaus für Schlagzeilen gesorgt und ist mittlerweile bundesweit bekannt – als Problembezirk, als Zuhause von Rütlischülern, als Synonym für gescheiterte Integration.

Noch vor dem Hilferuf der Rütlischule hat Kazim Erdogan, ein Mitarbeiter der Psychosozialen Dienste Neukölln, die außergewöhnliche Idee gehabt, in seinem Bezirk eine Woche des Lesens durchzuführen. Das Ziel war, bildungsfernen Bürgern die Sprache näherzubringen; in Form von Lesungen in unmittelbarer Nähe der Menschen: in Arztpraxen, U-Bahnhöfen, Cafes, auf Wochenmärkten, in Schulen, Kitas, Bibliotheken, Parks usw. So fand die erste Woche der Sprache und des Lesens in Neukölln im Sommer 2006 statt.
Hunderte Lesungen im gesamten Bezirk zogen tausende Menschen an. An diesen Erfolg wollen die Organisatoren anknüpfen und veranstalten dieses Projekt nun zum zweiten Mal, diesmal zwei Wochen lang: Die Wochen der Sprache und des Lesens in Neukölln 2008. Diese finden vom 18. Mai bis zum 1. Juni im gesamten Bezirk Neukölln statt. In diesem Zeitraum werden überall im Bezirk, in Bahnhöfen, Wartezimmern von Arztpraxen, im Rathaus, in Cafes, Parks, Schulen, Kindergärten usw. Lesungen, Schreibwettbewerbe, Theateraufführungen, Konzerte stattfinden. Insgesamt werden wir über 400 Lesungen, Konzerte, Schreibwettbewerbe durchführen. Horst Bosetzky wird aus seinen U-Bahn-Büchern und Krimis an mehreren Orten, u. a. im U-Bahnhof Hermannplatz lesen, die deutsch-türkische Rechtsanwältin Seyran Ates liest aus ihrem aktuellen Buch ‘Der Multikulti-Irrtum’. Weitere Autoren: Thilo Köhler (Comedian Harmonists), Gregor Tesnow (Knallhart), Monika Maron (Ach, Glück), Amal Aljubouri, Zafer Senocak, Salli Sallmann, Hatice Akyün (Einmal Hans mit scharfer Soße), Mely Kiyak (10 für Deutschland), Maja Wiens (Jetzt erst recht), u.v.a.
Schauspieler vom Potsdamer Hans-Otto-Theater machen eine szenische Lesung mit Musik. Sie lesen aus dem Roman ‘Der Eiserne Gustav’ von Hans Fallada in dem Fuhrgeschäft Gustav Schöne, wo die Originalkutsche aus dem Film mit Heinz Rühmann steht.

Am 22. Mai wird der BVV-Saal zur Lesebühne. Von 11 bis 19 Uhr werden hier Autoren aus ihren Werken lesen. Zum Abschluss der Sprachwoche am 1. Juni werden wir versuchen, einen Sprachen- und Leserekord aufzustellen. Wir wollen an einem Tag, an einem Ort in über 100+X Sprachen lesen. Menschen aus allen in Berlin vertretenen Nationalitäten sind aufgerufen, an diesem Rekordversuch teilzunehmen. Die Abschlussfeier findet im Von-der-Schulenburg-Park an der Sonnenallee statt.

Neben den Autoren werden auch Prominente wie der Europapolitiker Cem Özdemir und Privatpersonen aus dem Bezirk und der gesamten Stadt aus ihren Lieblingsromanen, aus Zeitungen oder eigenen Tagebüchern lesen – und das in verschiedenen Sprachen. Organisiert werden die Lesewochen vom gemeinnützigen Verein Aufbruch Neukölln e.V., der Initiative für ein noch besseres Neukölln und den Psychosozialen Diensten Neukölln. Der Initiator dieser Vereine und Institutionen sowie der ‘Erfinder’ der Lesewoche, Kazim Erdogan, wurde im vergangenen Jahr für sein ehrenamtliches Engagement mehrfach mit Integrationspreisen ausgezeichnet. Die Wochen der Sprache und des Lesens in Neukölln 2008 finden unter der Schirmherrschaft des Neuköllner Bezirksbürgermeisters statt.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite: www.sprachwoche-neukoelln.de