Neukölln im Netz
Rathaus Neukölln

Lauschen, Tasten, Intimität und Absenz: Das Zarte im Spannungsfeld von Nähe und Distanz

Zurück

Der Körnerpark im Internet

Podiumsdiskussion mit Anne Brannys, Dagmar Fella, Janine Hönig und Stephan Klee

Am Donnerstag, den 15. Februar 2018 um 19 Uhr in der Galerie im Körnerpark

Dagmar Fella, Künstlerin
Gerade im Spiel von Verbergen und Zeigen verbinden sich hier die Strategien des Memoria passionis christlicher Ikonographie, die über den Schmerz eine Nähe des Heiligen mit dem Menschlichen versucht, mit dem Auratischen der eigenen Mythologie, deren Chiffren gleichermaßen bloßgelegt wie geheimnisvoll den Betrachtenden zurückwerfen in die Welt der eigenen Zeichen und über die Grenze zum Anderen eine Nähe mit dem Selbst anstreben. (S. 263)*

Janine Hönig, Künstlerin
Die Beschäftigung mit Dingen, Strukturen und Wesen, die jenseits unseres natürlichen Wahrnehmungshorizontes liegen, ist nicht nur aus naturwissenschaftlicher oder medizinischer Sicht relevant. Geht es zwar vorrangig um die Untersuchung von Zusammenhängen, um den Aufbau von Welt und der Phänomene in ihr zu verstehen, findet zeitgleich eine ästhetische Bewertung dieser Erkenntnisse statt, so können die technischen Bilder eines Mikroskopes auf uns außerordentlich schön wirken. (S. 145)*

Stephan Klee, Kurator, Kulturmanager und Vorsitzender von frontviews e.V.

*Textauszüge: Anne Brannys “Eine Enzyklopädie des Zarten”

Am Sonntag, den 18. Februar um 15 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung mit Anne Brannys statt.

Im Rahmen der Ausstellung:
Anne Brannys – Eine Enzyklopädie des Zarten
3. Februar bis 18. April 2018

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa

Der Körnerpark im Internet