Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Die Stadtbibliothek Neukölln zeigt Miriam Bondy: Folienschnitte, Bezirksamt Neukölln

Die in Berlin lebende Künstlerin Miriam Bondy zeigt vom 24. Januar bis zum 5. März 2005 in der Helene-Nathan-Bibliothek unter den Dächern der Neukölln Arcaden eine weitere Facette ihrer Arbeiten. Thema dieser Ausstellung sind “Folienschnitte”, Bilder, die aus Klebefolie in unterschiedlichen Formaten im Jahr 2003 entstanden sind.

Der Arbeitsstil der Künstlerin zeichnet sich durch eine große Experimentierfreude im Umgang mit den unterschiedlichsten Materialien und Techniken aus. Seit Kindheit an begeistert sich die Künstlerin und Musikerin Miriam Bondy für Formen, Farben, Klänge und Musik. Die Herangehensweise ist sehr stark von der Intuition und dem Gefühl geprägt.

Die gezeigten Folienschnitte offenbaren uns eine phantastische Welt. Es sind verspielte Szenen, skurrile Fragmente, mit farbiger Folie auf weißes Papier geklebt, die dem Betrachter Raum geben und ihn zu eigenen Interpretationen herausfordern. Phantasie ist gefragt, wobei sich die Bilder nie im Abstrakten verlieren und Formen stets erkennbar bleiben.

Die Ausstellung wird am 27. Januar 2005 um 18 Uhr in der Helene-Nathan-Bibliothek eröffnet.

Ort: Helene-Nathan-Bibliothek im 6. Stock der Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Str. 66, U-Bahnhof Rathaus Neukölln

Zeit: 24.01. – 05.03. 2005
Mo – Fr 12 – 20 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr

Weitere Informationen gibt Herr Ruhnow, Telefon: 030-90239-4315