Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Ausstellung im Körnerpark - Zwischen Irgendwo und Nirgendwo

Zurück

Margund Smolka, Loes van den Putte, Peter-Jörg Splettstößer
Zwischen Irgendwo und Nirgendwo – Raumbezogene Arbeiten

Die Künstlerinnen und Künstler Loes van den Putte, Margund Smolka und Peter-Jörg Splettstößer trafen erstmals 1997 in Amsterdam aufeinander. Seitdem gab es weitere Begegnungen in Worpswede, Berlin und Amsterdam. Alle drei Künstler gehen von der konkreten Realität aus und arbeiten mit unterschiedlichen Materialien von Bronze über Leinwand bis Folie. Obwohl die Folienarbeiten von Margund Smolka von Fotografien ausgehen, kann man sie nicht als Fotografin bezeichnen, ebenso wenig sind Peter-Jörg Splettstößer ein traditioneller Maler und Loes van den Putte eine klassische Bildhauerin. Dabei ist das Konkrete oder Figurative der Ausgangspunkt und die gewählte Technik ein Mittel um neue inhaltliche Ebenen zu entfalten. Fragmente aus der Realität werden verwandelt und kommen auf eine nicht vorhergesehene, ungewohnte Weise wieder zusammen. Die Thematik des Raumes, das Experimentelle, Eigenständige und Eigenwillige verbindet die Arbeiten.

Galerie im Körnerpark, Schierker Straße 8, 12051 Berlin
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 10-18 Uhr
Ausstellungsdauer: 6. September bis 26. Oktober 2008

Der Körnerpark im Internet