Neukölln im Netz
Rathaus Neukölln

Hamlet (phat) – No. 27 Schauspiel Neukölln - nach William Shakespeare

Zurück

Premiere am 4. September 2008 um 20:00 Uhr im Saalbau Neukölln. Weitere Vorstellungen: 6., 7., 10.,12., 14., 15., 16., 22., 23.09. – 20:00 Uhr, 21., 28.09. – 17:00 Uhr, 18., 19., 25., 26.09. – 11:00 Uhr – Schulveranstaltungen. Eintritt: 10,- / erm. 8,- €. Vorbestellungen im Saalbau Neukölln: 6809-3779

Das Schauspiel Neukölln wagt sich an den Theaterklassiker schlechthin und bringt in eigener Art und Weise Shakespeares “Hamlet” auf die Bühne. Dabei ist unser Hamlet anders als die Romantik ihn träumte. Dieser Hamlet ist “phat”. Das heißt hier so viel wie großartig, fantastisch, super und natürlich auch fett: Ja, unser Hamlet ist dick!! Er ist asthmatisch, ein zögernder Intellektueller mit kapitalem Mutterkomplex, unpolitisch und unfähig zur Tat. Und doch treibt er sich und den Rest der Verwandtschaft ins Elend mitsamt seiner (bzw. dann doch nicht seiner) Ophelia, die später als Wasserleiche ihren finalen Abgang inszeniert (und hier gewisse Ähnlichkeiten mit Amy Winehouse hat).

Unsere “Hamlet”-Interpretation in 80 Minuten ist jedoch keine Persiflage. “phat” bedeutet ebenfalls im übertragenen Sinne schwergewichtig – Hamlets Suche nach Antworten auf existentielle Fragen und sein ewiges Scheitern. “Hamlet” ruft wie kaum ein anderer dazu auf, von jeder Generation neu definiert zu werden.

Regie: Rüdiger W. Kunze, Bühnenbild / Kostüme: Jane Richter. Mit Alexander Haugg, Paul Alexander Aubin, Anke Rupp, Wolfgang Huxoll, Dirk Oskar Plate, Manfred Wilhelm, Jürgen Müller. Weitere Informationen: Tel.: 030-68094177, E-Mail: