Neukölln im Netz
Gutshof Britz

Schloß Britz: "Nehm' Se'n Alten" - Zeitlose Couplets von Otto Reutter und Zeitgenossen

Zurück

Schloß Britz präsentiert am Samstag, 7. November 2009, um 19 Uhr im Festsaal

Chansonnier Peter Siche und Pianist Klaus Schäfer präsentieren den unerreichten Meister der Couplets, Otto Reutter. Kaum jemand hat die Torheiten und Kümmernisse des Alltags humorvoller und charmanter beschrieben. Noch heute verblüffen seine Klassiker aus den 20er Jahren durch ihre zeitlose Aktualität.

Otto Reutter, eigentlich Otto Pfützenreuter, wurde 1870 in Gardelegen geboren. “… Wollte zum Theater – Krach mit dem Vater – Kaufmann gelernt – heimlich entfernt…” (aus der Selbstbiographie von Reutter). Reutter lernte in Lehr- und Wanderjahren als Bühnenarbeiter, Aushilfsdichter und Direktor eines Tingeltangels das Theater in allen Schattierungen kennen. Aus Not verfasste er kleine Theaterstücke und testete seine Fähigkeiten als Vortragskünstler selbstverfasster Couplets. Im Berliner Apollo-Theater hatte er als 25jähriger seinen Durchbruch. Mit seinen geist-sprühenden, witzigen und aktuellen Couplets, und seiner Art aufzutreten begeisterte er das Berliner Publikum.

Peter Siche – Chansonnier und Minnesänger stimmstark und sensibel – Berliner Urgestein und mehr als nur eine Stimme seiner Stadt, die er gerne auch besingt. Romantisch, bitter, trällernd, mit Glanz und Gloria oder hintersinnig und frech. Immer aber ausdrucksvoll und raumfüllend. Sein Gesamtrepertoire umfasst weit über 200 Titel, darunter auch französisch- und englischsprachige. Peter Siche stammt aus Berlin und absolvierte hier auch sein Gesangstudium. Auftritte mit mittelalterlicher Musik hatte er bereits seit seiner Schulzeit. Es folgten Kabarett-Revuen in Berlin und Zürich, Auftritte im Theater des Westens und in freien Produktionen, bis hin zur Oper; dazu eine Reihe von Konzertprogrammen begleitet von Piano, Laute oder anderen alten Instrumenten. Seine Auftritte führten ihn über Deutschland hinaus in die Schweiz, nach Tschechin, Frankreich, Spanien und bis hin nach Brasilien, Tunesien und Hongkong. Zu seinem Repertoire gehören Revuen, Konzertprogramme, romantische Lieder und das politische Lied.

Klaus Schäfer stammt aus Rheydt / Mönchengladbach und lebt seit 1976 in Berlin. Hier studierte er an der UdK und debütierte 1980 an der Vagantenbühne in einer Erich-Kästner-Revue. Seither begleitet er Schauspieler und Sänger bei Solo-Programmen, Revuen und Konzerten sowie seit 1997 die internationalen Meisterkurse für Chanson- Interpretation von Gisela May. Er spielt, singt, rezitiert und komponiert und wirkte bei Rundfunk- und Fernsehproduktionen mit. Gastspiele führten ihn zum Mainzer “unterhaus”, in die Schweiz, nach Tschechien, Frankreich, Spanien und Hongkong. Sein besonderes Interesse gilt den Autoren und Komponisten der “Goldenen Zwanziger” wie Kästner, Brecht, Tucholsky, Reutter, Eisler, Weill oder Hollaender und Gilbert.

Eintrittskarten zum Preis von 12 € (erm. 7 €) sind im Vorverkauf im Schloß Britz, Alt-Britz 73, 12359 Berlin, Tel. 030-60979230 und – soweit noch vorhanden – an der Abendkasse erhältlich.

Gutshof Britz mit Schloß im Internet