Neukölln im Netz
Schloßpark in Britz

Einweihung mit Kiezfest rund um den neu angelegten Spielplatz Maybachufer/Schinkestraße

Zurück

Am Donnerstag, dem 26.08.2010 um 14 Uhr laden die projektbeteiligten Träger Vielfalt e.V. und Coopolis – Planungsbüro für kooperative Stadtentwicklung – zum Abschluss der Neu- und Umgestaltung der nunmehr miteinander verbundenen Spielplatzflächen am Maybachufer und in der Schinkestraße zur Eröffnungsfeier ein. Die Neuköllner Jugendstadträtin und der Neuköllner Baustadtrat übergeben die Anlage der Öffentlichkeit.

Bereits in den 90er Jahren gab es Planungen, eine Grünverbindung zwischen den beiden bestehenden Spielbereichen im Reuterkiez herzustellen. Erste konkrete Planungen fanden in 2003 im Rahmen des damaligen Sanierungsgebietes „Kottbusser Damm Ost” statt. Da erst Grundstücksankäufe durch das Land Berlin realisiert werden mussten, verzögerte sich die Umsetzung erheblich. Die eigentlichen Bauarbeiten begannen in 2009 und fanden nunmehr in 2010 ihren Abschluss. Die Ausgestaltung der bestehenden Flächen wurde mit einer von dem Träger Vielfalt e.V. durchgeführten Bürgerbefragung vorbereitet. Die Gestaltung der Anlage ist ein Mix aus bestehenden, aber überarbeiteten und neuen Elementen. Vor Baubeginn und während der Bauphase fanden mit dem Künstler Matthias Schmidt (“Stock und Stein”), dem Team der Manege und Vielfalt e.V. mehrere Kreativworkshops mit Kindern und Jugendlichen vor Ort und in den umliegenden Schulen statt. Rund 330.000 € sind aus Investitionsmitteln des Bezirkes in die Baumaßnahme geflossen.

Abgerundet wird das Gesamtprojekt durch die Gestaltung der Brandwand am Maybachufer 5. Unter dem Titel „CrossCulture sichtbar machen“ hat Coopolis mit dem Kooperationsnetz der Eigentümer im Reuterquartier und den Teams von 0815 industries sowie Fusion e.V. mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in den letzten zwei Monaten eine tropische Dschungelwand gezaubert. Gefördert wurde dieses Projekt durch die Europäische Union, die Bundesrepublik Deutschland und das Land Berlin im Rahmen des Programms „Zukunftsinitiative Stadtteil“ Teilprogramm „Soziale Stadt“ – Investition in Ihre Zukunft!

Für die Realisierung war die tatkräftige Unterstützung vieler Akteure nötig, denen an dieser Stelle gedankt wird: die Abt. Bauwesen mit dem Stadtplanungsamt und dem Naturschutz- und Grünflächenamt, das Quartiersmanagement Reuterkiez, der Sanierungsbeauftragten Brandenburgischen Stadterneuerungsgesellschaft, Fusion e.V., dem Künstler Matthias Schmidt, Café Vielfalt e.V., Coopolis, etlichen Hauseigentümern am Maybachufer und schließlich auch den Kindern aus dem Kiez.