Neukölln im Netz
Gutshof Britz

NACHTUNDNEBEL 2011 - Barrierefrei durch Neuköllns Kunstszene

Zurück

Am Samstag, den 5. November 2011 lädt das Schillerpalais bereits zum zehnten Mal zum Kunst- und Kulturfestival NACHTUNDNEBEL ein.

Anlässlich dieses Jubiläums haben sich die Organisatoren einiges vorgenommen. So ist es eines der Ziele, den Besucherinnen und Besuchern einen möglichst barrierefreien Zugang zu den Veranstaltungen zu ermöglichen. Das Schillerpalais hat daher die Co-Veranstaltenden im Vorfeld informiert und für die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap sensibilisiert. Mit Erfolg: von 113 Veranstaltungsorten konnten ganze 40 als barrierearm gekennzeichnet werden.

Das Ergebnis überrascht sogar Frau Smaldino, Beauftragte für Menschen mit Behinderung im Bezirksamt Neukölln: „Eine so große Resonanz ist erfreulich und zeigt, wie groß die Bereitschaft ist, sich auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap einzulassen.“ Um diesen Einsatz der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler zu würdigen, wird das Schillerpalais am Eröffnungsabend eine Auszeichnung an die in dieser Hinsicht engagiertesten Orte vergeben.

Auch die kostenlosen Taxis, die auf einer Nord- und einer Südroute die Veranstaltungsorte anfahren und jederzeit herangewunken werden können, erleichtern den Weg durch die Kunstnacht. Den ganzen Abend über stehen im Schillerpalais Fachleute, wie etwa Gebärdensprachendolmetscher, zur Verfügung, die bei Bedarf an den Veranstaltungsorten unterstützen.

Als besonderes Highlight wird im Schillerpalais um 22.30 Uhr der Film „Going Blind“ in Anwesenheit des Regisseurs Joseph Lovett gezeigt. Das gesamte Programm sowie weitere Infos zum Festival und rund um die Barrierefreiheit finden Sie unter www.nachtundnebel.info.