Neukölln im Netz
Körnerpark in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - November 2015


Zurück

Der Turn- und Sportverein Neukölln wird 150 Jahre alt – Zum Abschluss seiner Feierlichkeiten anlässlich des 150-jährigen Bestehens veranstaltet der TuS Neukölln am 28. November eine Jubiläumsshow in der Bezirkssporthalle Neukölln an der Oderstraße 182. Berliner Woche, 30.11.2015

Ein Platz für Kirsten Heisig – Im Norden von Neukölln soll ein Platz nach der Jugendrichterin Kirsten Heisig benannt werden. Doch die Entscheidung ist umstritten. Der Tagesspiegel, 29.11.2015

Neukölln benennt Platz nach Jugendrichterin Kirsten Heisig – Ein Platz im Norden Neuköllns soll den Namen von Kirsten Heisig tragen. Doch die Entscheidung ist umstritten. Berliner Morgenpost, 29.11.2015

Anti-Terror-Einsatz in Berlin-Charlottenburg und Britz: Dritte Festnahme – Aber alle Verdächtigen wieder freigelassen – Islamisten sollen einen Anschlag in Dortmund geplant haben. In der Nacht zu Freitag gab es in Berlin eine dritte Festnahme. Doch mittlerweile mussten alle drei Männer wieder freigelassen werden. Der Tagesspiegel, 27.11.2015

Mehr Platz für den Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt – Im Schein von Petroleumlampen und mit Lichterketten verzierten Bäumen erstrahlt am 4. bis 6. Dezember ein vergrößerter Alt-Rixdorfer Weihnachtsmarkt auf dem Richardplatz im historischen Böhmischen Dorf. Berliner Woche, 27.11.2015

Flüchtlingsunterkünfte: Senat beschlagnahmt Turnhallen – Bezirke protestieren – Täglich kommen Hunderte Flüchtlinge nach Berlin. Der Senat setzt bei ihrer Unterbringung auf Härte gegenüber den Bezirken. Berliner Morgenpost, 26.11.2015

SEK-Einsätze: Hinweise auf geplante Anschläge – Zwei Festnahmen in Berlin – Razzia in Berliner Islamistenszene. Evakuierung in Neukölln. Verdächtiges Auto durchsucht. Mögliche Anschlagsziele in Dortmund. Berliner Morgenpost, 26.11.2015

Zwei mutmaßliche Islamisten in Berlin festgenommen – Nach der Festnahme von zwei mutmaßlichen Islamisten in Berlin-Britz, gibt es keine Hinweise auf einen geplanten Anschlag in der Hauptstadt. Die Männer hatten offenbar Dortmund im Visier. Die Welt, 26.11.2015

U-Bahnhof Lipschitzallee: Räuber sprengen Geldautomanten in Gropiusstadt – Donnerstagfrüh krachte es auf dem U-Bahnhof Lipschitzallee. Diebe sprengten einen Geldautomaten, machten wohl auch Beute. B.Z., 26.11.2015

Notunterkünfte für Flüchtlinge gesucht: Schulturnhalle in Neukölln beschlagnahmt – Es werden dringend neue Notunterkünfte für geflüchtete Menschen in Berlin gebraucht. Jetzt wurde wieder eine Turnhalle in Neukölln beschlagnahmt. Jeder Bezirk soll bis Freitag vier weitere Turnhallen bereithalten. Der Tagesspiegel, 26.11.2015

Kindl-Brauerei soll Ort für Start-Ups werden – Auf dem Kindl-Areal im Neuköllner Rollberg-Kiez tut sich was. Eine Schweizer Stiftung hat die restlichen Flächen der Brauerei erworben und will dort Raum für Experimente schaffen. Auch Pläne für Neubauten sind schon in der Schublade. Berliner Zeitung, 25.11.2015

Alte Post in Neukölln: Flüchtlings-Aktivisten besetzen Haus – Erneut besetzt ein linkes Bündnis ein Gebäude, um dort ein autonomes Flüchtlingszentrum einzurichten. Nach wenigen Stunden räumt die Polizei. taz, 25.11.2015

Aktion für Flüchtlinge: Hausbesetzung durch Politaktivisten in Neukölln beendet – Fünf politische Aktivisten haben am Mittwoch kurzfristig ein leerstehendes Gebäude in Neukölln besetzt. Sie wollten auf die schlechte Versorgung von Geflüchteten in Berlin aufmerksam machen. Der Tagesspiegel, 25.11.2015

Märchen aus 17 Ländern: Das Moritatenzelt im Körnerpark ist geöffnet – Märchen aus 17 Ländern werden vom 29. November bis 30. Dezember im Körnerpark erzählt. Sonntags zwischen 14 und 18 Uhr können sich Kinder und auch Erwachsene in die magischen Welten entführen lassen. Berliner Woche, 24.11.2015

Überforderter Bezirk leiht sich Geld von Pflegediensten / Bezirksamt Neukölln bezahlt Leistungen für Pflegebedürftige künftig nur teilweise. finanzen.net, 24.11.2015

Nicht nur für Touristen: Stadtteilführer Neukölln aktualisiert – Soeben ist der kleine Stadtteilführer Neukölln in seiner dritten, überarbeiteten Auflage erschienen. Das Buch im Taschenformat gibt einen Überblick über Anlaufstationen, Sehenswürdigkeiten und Alltagskultur im Bezirk. Berliner Woche, 24.11.2015

Die Gangster, der Staat und die Migranten – Arabische Mafia-Clans haben das perfekte Geschäftsmodell entdeckt: Sie kaufen Wohnungen und vermieten an Flüchtlinge. So waschen sie ihr schmutziges Geld, kassieren ordentlich ab – und der Staat zahlt. Focus-Online, 21.11.2015

Unruhen in Neukölln: Berliner Clans wollten mit Axt und Messer aufeinander losgehen – Was ist da in Neukölln los? Die Berliner Polizei hat eine Massenkeilerei verhindert. Einen entsprechenden Zeitungsbericht bestätigte die Behörde zwar nicht. Soviel ist aber sicher: Bereits zuvor waren Notrufe wegen Streitereien zwischen zwei Clans eingegangen. Focus-Online, 19.11.2015

Zwischen Zigaretten und Hightech – Kaffee, Zigaretten, Herzschrittmacher. Das passt zusammen. Und alle drei Produkte werden in großer Zahl in Neukölln hergestellt. Jacobs röstet in der zweitgrößten Rösterei Europas Kaffee in Neukölln, Philip Morris produziert 20.000 Zigaretten pro Minute und das Biotech-Unternehmen Biotronik verschickt vom Schmuddelbezirk aus seine Herzschrittmacher in alle Welt. Auch das ist Neukölln. Berliner Morgenpost, 18.11.2015

Strafe für Kitaverweigerer? Sprachtest fällt bei Eltern durch – Seit 2014 müssen zu Hause betreute Vierjährige zum Sprachtest. Wer Förderbedarf hat, muss in die Kita, sonst droht ein Bußgeld. Eltern beeindruckt das wenig. taz, 17.11.2015

Sanierung zu teuer: Flüchtlingsunterkunft am Mariendorfer Weg macht dicht – Neukölln. Während in Buckow vor wenigen Tagen eine Sporthalle für die Unterbringung von Flüchtlingen geräumt werden musste, schloss das Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) eine weitaus geeignetere Unterkunft am Mariendorfer Weg, in der 100 Menschen Platz hatten. Berliner Woche, 10.11.2015

Leiche in Hasenheide – Obduktion soll Todesursache klären – In der Neuköllner Hasenheide hat ein Jogger einen Toten entdeckt. Offenbar fiel der Mann einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Berliner Morgenpost, 9.11.2015