Neukölln im Netz
Rathausbrunnen

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - September 2015


Zurück

Täter nach Messerattacke auf Polizisten auf der Flucht – Ein Polizist ist in der Neuköllner Hasenheide vermutlich von Drogendealern schwer verletzt worden. Die Täter wurden noch nicht gefasst. Berliner Morgenpost, 30.9.2015

Stöbern in heimatlicher Geschichte – Seit seiner Gründung 1987 präsentierte der Rudower Heimatverein 83 Ausstellungen. Die neueste, „Rudower Industrie im Wandel der Zeit“, ist bis 8. November zu sehen. Der Verein ist immer auf der Jagd nach authentischem Material aus der Geschichte des Bezirks und des ehemaligen Vororts Rudow. Berliner Woche, 29.9.2015

Gewalt in Neukölln: Fünf Jugendliche verprügeln 19-Jährigen in der U-Bahn – Fünf Jugendliche haben einen 19-Jährigen in einer Neuköllner U-Bahn brutal zusammengeschlagen. Nach mehr als fünfeinhalb Monaten veröffentlicht die Polizei nun Fahndungsfotos der Täter. Berliner Zeitung, 25.9.2015

Berlin-Neukölln: Polizei nimmt Dealer in der Hasenheide fest – Bei einem mutmaßlichen Drogendealer fanden Polizeibeamte am Mittwoch unter anderem zehntausend Euro. Der 22-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Der Tagesspiegel, 24.9.2015

Bezirk hat mehr Wohnraum für die Gropiusstadt beschlossen – Gropiusstadt. Symbolisch für eine neue Ära des Wohnungsneubaus steht ein Wohnhaus-Rohbau an der Fritz-Erler-Allee, der im Juni 2016 bezugsfertig sein soll. Fünf weitere Neubauvorhaben des Wohnungsunternehmens degewo in der Gropiusstadt sollen bald folgen. Berliner Woche, 24.9.2015

Die Späthbrücke: Zwischen den Welten – Die Späthbrücke gibt es zwei Mal: eine alte und eine neue. Jede für sich ist ein Denkmal ihrer Zeit. Denn an der früheren Grenze hat sich viel verändert. Der Tagesspiegel, 22.9.2015

Abschied von “Schmitti”, der Seele von Neukölln – Ende August starb Rolf “Schmitti” Schmitt auf einer Bank auf dem Boddinplatz. Anwohner sahen ihn als “Seele des Viertels”, als einen “Dichter”. B.Z., 22.9.2015

Über der Gropiusstadt weht der Richtkranz – Die Berliner Wohnungsbaugesellschaft degewo kommt mit der Nachverdichtung in der Berliner Gropiusstadt im Bezirk Neukölln voran. property-magazine.de, 22.9.2015

Frühere Schule für junge Flüchtlinge beschlagnahmt – Die frühere Schulfiliale an der Fritz-Reuter-Allee in Britz wurde beschlagnahmt für junge Flüchtlinge. Der Bezirk richtet die Räume her. Berliner Morgenpost, 21.9.2015

Musste der Brite sterben, weil im Club zu laut gefeiert wurde? Oxford-Absolvent Luka H. (31) wurde in Neukölln mit einem Bauchschuss getötet. Am Montag hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. B.Z., 21.9.2015

Straße fegen für den Glauben – In Neukölln packten an den Aktionstagen “Saubere Sache – Gemeinsame Sache” Jung und Alt gemeinsam an. Auch Flüchtlinge beteiligten sich an den Aktionen. Der Tagesspiegel, 19.9.2015

In Gropiusstadt entstehen gerade hunderte neue Wohnungen – Die Gropiusstadt ist zwar schon recht groß, aber jetzt wird sie noch größer. Die Wohnungsbaugesellschaft Degewo will dort rund 350 Wohnungen bauen. Für das erste Projekt wurde am Freitag Richtfest gefeiert. Berliner Zeitung, 18.9.2015

In Neukölln sollen in zwei Straßen nur noch Räder fahren dürfen – Nächster Bezirk sperrt Autos aus. Aber wer soll das kontrollieren? Bild, 18.9.2015

Neuköllner Spätis kämpfen gegen die Sonntagsschließung – Schnell zum Spätkauf um die Ecke, noch ein kaltes Bier für den “Tatort” kaufen? Das könnte bald ein Ende haben, denn immer mehr Spätis müssen sonntags schließen. Schuld ist das Berliner Ladenöffnungsgesetz. Doch eine Gruppe von Neuköllner Späti-Betreibern wehrt sich. Berliner Zeitung, 17.9.2015

Die Stimme der Unsichtbaren – Kaum jemand hat mit den Roma gesprochen, doch alle meinen zu wissen, wer sie sind: Wirtschaftsflüchtlinge, Bettler, Sozialschmarotzer und Zigeuner sind nur einige der Bezeichnungen, die dann fallen. Die Autorin Eva Ruth Wemme hat den Kontakt zu den Roma gesucht und berichtet in ihrem Erzählband „Meine 7000 Nachbarn“ von deren Lebenswirklichkeit in Neukölln. neuköllner•net, 17.9.2015

Helles Deutschland: Hilfe für einen nigerianischen Flüchtling – Gerd Decke, pensionierter Pfarrer, 74, aus Neukölln, kümmert sich um Dickson Mobosi aus Nigeria. Der Tagesspiegel, 17.9.2015

Neukölln soll zwei neue Fahrradstraßen bekommen – Berlins Schleichwege kommen unter die Räder. Wer in Neukölln dem Feierabendverkehr aus dem Weg gehen will, muss sich umstellen. Zwei Fahrradstraßen sollen entstehen. B.Z., 17.9.2015

Amt streicht Wohngeld nach “Frauentausch”-Sendung – Das Amt guckt mit: Eine Frau aus Berlin-Neukölln tritt mit ihrem Lebensgefährten in der TV-Sendung „Frauentausch“ auf. Als die Frau später Wohngeld beantragt und sich als alleinerziehende Mutter ausgibt, erinnert sich eine Mitarbeiterin an die Sendung – mit fatalen Folgen. Berliner Zeitung, 15.9.2015

Sonnenallee in Berlin-Neukölln: Vor Polizeiwache: Mann rammt Radfahrer und verprügelt ihn – Offenbar weil sie im Streit waren, hat in der Nacht zu Montag ein VW-Fahrer einen Radfahrer auf dem Gehweg angefahren und verprügelt – direkt vor der Polizeiwache. Der Tagesspiegel, 14.9.2015

Notstand in größter Notaufnahme – In Neukölln suchen drei Mal mehr Patienten die Rettungsstelle auf als ursprünglich geplant. Der Ausbau scheitert bisher am Geld. ÄrzteZeitung, 14.9.2015

Brutale Szenen in Berlin-Neukölln – Auto-Rambo rammt Mann vom Rad und verprügelt ihn. Berliner Kurier, 14.9.2015

Berlin-Neukölln: Nachbarschaftsstreit eskaliert – Zwei verletzte Polizisten – Aus noch nicht geklärten Hintergründen bedrohten mehrere Jugendliche gestern Abend in Gropiusstadt einen 32-Jährigen an dessen Haustür, woraufhin es zu einem Polizeieinsatz kam. Rhein-Mosel-Zeitung, 14.9.2015

Überlassungszeitraum endet am 31. Dezember: Flüchtlingsheim in Berlin-Britz droht der Abriss – Die Unterkunft an der Haarlemer Straße ist ein Vorzeigebetrieb. Ein Abriss dürfte kaum zu vermitteln sein – und neue Unterbringungsschwierigkeiten für 400 Flüchtlinge erzeugen. Der Tagesspiegel, 13.9.2015

Kopftuch-Streit in Berlin – Bezirk Neukölln gab zu viel Preis. Der Tagesspiegel, 13.9.2015

Neuköllner Kinder schneiden bei Einschulungsuntersuchung schlecht ab – Die Ergebnisse der Einschulungsuntersuchungen für das Jahr 2013 liegen nun vor. Und sie geben keinen Anlass zum Jubeln. Berliner Woche, 13.9.2015

Wohnen wie im Museum mitten in Neukölln – Feldsteine auf der Terrasse, ein Baumstamm in der Wand: Brigitta Polinna lebt in einem Haus aus dem 18. Jahrhundert. Mitten in Neukölln. Berliner Morgenpost, 12.9.2015

Bürgermeisterin Franziska Giffey macht Schrott-Immobilien zur Chefsache – Neukölln. Die Häuser sind verwahrlost, die Wohnungen überbelegt, die Mieten hoch: Seit etwa fünf Jahren beschäftigen sich die Bezirke mit “Problem-Immobilien”. Sie werden meistens von Zuwanderern aus Südosteuropa bewohnt. Berliner Woche, 12.9.2015

Willkommen im Provisorium – Der Bezirk hatte bisher stets versucht zu vermeiden, Flüchtlingen in Turnhallen oder Zelten unterzubringen. Die Ankunft hunderter Flüchtlinge in dieser Woche ließ keine andere Wahl. Als neue Notunterkunft wurde die Jahn-Sporthalle über Nacht umfunktioniert. Mehr als 100 Menschen sind dort bereits untergekommen und schon bald sollen weitere Unterkünfte für Flüchtlinge in Neukölln entstehen. neuköllner•net, 10.9.2015

Estrel-Hotel Neukölln: Zweite Kongresshalle eröffnet – dritte auf dem Weg – Das größte Hotel Deutschlands will noch größer werden. Mehr Zimmer und Kongressfläche sind geplant, Baubeginn im nächsten Jahr. Braucht da noch jemand den veralteten Tanker ICC? Der Tagesspiegel, 9.9.2015

“So kann es nicht weitergehen”: Sozialstadtrat Bernd Szczepanski kritisiert Flüchtlingspolitik der Senatsverwaltung – Neukölln. Sozialstadtrat Bernd Szczepanski (Grüne) schlägt Alarm: Bei der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 2. September hat er die Senatsverwaltung wegen ihrer Flüchtlingspolitik scharf kritisiert. Berliner Woche, 8.9.2015

Bürgermeisterin zur Sonntagsöffnung in Berlin: Auch Spätis müssen sich an die Gesetze halten – Neukölln wird vorgeworfen, das Ladenöffnungsgesetz rigoros durchzusetzen. In einem Debattenbeitrag nimmt die Bürgermeisterin dazu Stellung. Der Tagesspiegel, 7.9.2015

Endlich im Fernsehen: RTL entdeckt das echte Leben in Neukölln – Neukölln ist berühmt-berüchtigt als eines der gefährlichsten Pflaster von Berlin. Das hat jetzt offensichtlich auch RTL bemerkt. Der Sender dreht eine neue Krimi-Serie, die im Kiez spielt. Berliner Kurier, 4.9.2015

Bund will Grundstück verkaufen: Columbiabad soll Platz für Wohnungen schaffen – Der Bund verkauft Berliner Grundstücke – auf der Liste auch das Schwimmbad Berlin-Neukölln, Columbiadamm 160. BILD, 4.9.2015

Saubere Sache – Gemeinsame Sache. Neukölln: Alle unter einem Dach – Für Senioren gibt es im Bürgerzentrum Neukölln ein großes Angebot. Am Aktionstag verschönern sie mit Flüchtlingen ihr Haus. Der Tagesspiegel, 1.9.2015

Neuköllner Modell soll wiederbelebt werden – Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) will die Kooperation der Berliner Behörden verbessern, damit junge Gewalttäter die Folgen ihres Handelns schneller spüren. Der Senat befasst sich heute mit einem neuen Bericht zur Jugendgewalt. Der Tagesspiegel, 1.9.2015

Bienen in der Gropiusstadt – Viele tausend Bienen schwärmen rund um das Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee. Im Garten stehen vier Bienenstöcke. Berliner Woche, 1.9.2015