Neukölln im Netz
Gutshof Britz mit Schloß Britz

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Juni 2016


Zurück

Handschlag-Streit in Berlin: Neuköllns Bürgermeisterin Giffey: „Lehrerin verdient Respekt“ – Ein Berliner Imam hatte einer Lehrerin den Handschlag verweigert. Franziska Giffey prangert den Vorfall an, sagt: „Diese Lehrerin hat meine volle Unterstützung.” B.Z., 25.6.2016

Wenn der Staat die Kontrolle verliert – In zahlreichen deutschen Großstädten haben sich Ghettos entwickelt. Viertel, in denen eigene Regeln und Gesetze gelten, in den vorwiegend türkisch, arabisch, rumänisch oder bulgarisch gesprochen wird. Entstanden sind sie durch Versäumnisse in der Ansiedlungspolitik und naive Multikulti-Romantik. Im Zuge der Flüchtlingskrise wiederholen viele Kommunen die Fehler der Vergangenheit. Bayernkurier, 19.6.2016

Berlin-Neukölln: Die Unfall-Glotzer von der Neuköllner Karl-Marx-Straße – In Neukölln verunglückt ein Motorradfahrer, Einsatzkräfte der Feuerwehr versorgen den Schwerverletzten. Während das Unfall-Opfer leidet, gaffen die Schaulustigen nur und fotografieren. B.Z., 19.6.2016

Zum Lachen und Heulen – Neuköllns Vielfalt macht auch vor der Politik nicht halt: Einige Themen sind zum Heulen, über andere kann man nur lachen. Während eine Initiative gegen die Abschiebung einer bestens integrierten Familie protestiert und der Milieuschutz weiter auf sich warten lässt, echauffiert sich die CDU über Konfetti vorm Standesamt. neuköllner•net, 18.6.2016

Angst vor Verdrängung im Reuterkiez – Neukölln. Weil sie höhere Mieten und Verdrängung fürchten, haben sich die Mieter von 170 Wohnungen zwischen der Nansen-, Fram- und Pannierstraße in einer Initiative gegen eine Zwangsversteigerung zusammengeschlossen. Zwar wurde der Termin kurzfristig abgesagt, beruhigt sind die Mieter aber dennoch nicht. Berliner Woche, 18.6.2016

Berlin-Britz: Augenzeuge der Raser-Fahrt: „Der raste wie ein Irrer“ – Ein Mercedes-Coupé rammt in Britz einen Renault von der Straße, zwei Menschen werden schwer verletzt. Ursache: Raserei. B.Z., 18.6.2016

Neukölln feiert die Liebe zur Musik – Ob Klassik, Reggae, Rap oder Punk: Bei der Fête de la Musique am 21. Juni wird Neukölln zur Hochburg der Livemusik. An sechs Standorten sorgen Künstler verschiedenster Coleur für lautstarke Unterhaltung. Und zwar draußen und drinnen. Berliner Abendblatt, 17.6.2016

Milieuschutz wird erweitert – Neukölln. Nach Beschlüssen des Bezirksamts wird die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in der Juli-Sitzung voraussichtlich den Milieuschutz für Rixdorf, Körnerpark und Flughafenstraße/Donaustraße beschließen. Berliner Woche, 17.6.2016

Konfetti-Anfrage in Neukölln. Franziska Giffey und der Lachflash – Gute Laune braucht’s doch in der Politik. Irgendwie charmant also, dass Franziska Giffey am Rednerpult gar nicht mehr aufhören konnte zu lachen. Der Grund war eine Konfetti-Anfrage. Der Tagesspiegel, 17.6.2016

Polizei nimmt drei Schläger fest – Drei Männer sollen in Neukölln eine Frau und ihre zwei Begleiter angegriffen haben. Berliner Morgenpost, 17.6.2016

Milieuschutz: Wie Neukölln Luxussanierungen Einhalt gebietet. Berliner Zeitung, 16.6.2016

Gentrifizierung in Berlin-Neukölln: “Unser Block” wird aufgeteilt – Im Neuköllner Reuterkiez kauft sich ein Investor in eine Erbengemeinschaft ein. Doch die Übernahme des gesamten Häuserblocks scheitert. taz, 16.6.2016

Stadträte fordern mehr Geld für Kitas – Beim Eigenbetrieb Südost fehlen wegen Personalnot 500 Betreuungsplätze. Berliner Abendblatt, 15.6.2016

Schönheitskur für Jugendtreffs – Investitionen: Abgeordnetenhaus gibt 900.000 Euro für Teilsanierung mehrerer Standorte frei. Berliner Abendblatt, 15.6.2016

Neukölln: Zwei Frauen in der Hasenheide überfallen – Zwei Jugendliche überfielen eine Joggerin und eine Spaziergängerin mitten am Tag im Volkspark Hasenheide. Sie bedrohten die Frauen mit einer Pistole. Der Tagesspiegel, 14.6.2016

“Langer Tag der StadtNatur” geht in nächste Runde – Neukölln. Zum zehnten Mal findet am Wochenende stadtweit der “Lange Tag der StadtNatur” statt. Im Norden und Süden des Bezirks bieten zahlreiche Vereine, Institutionen und Experten sowie das Freilandlabor Britz Veranstaltungen an. Berliner Woche, 12.6.2016

Hoffnung Intensivstation in Neukölln: Frühchen Lennert will leben – Seit drei Monaten kämpft sich Frühchen Lennert auf der Intensivstation ins Leben. Ein Ort, an dem Wunder zum Beruf gehören. Unser Blendle-Tipp. Der Tagesspiegel, 10.6.2016

Eine Kämpferin für ein Tabuthema im Porträt – Neukölln. Marie-Luise Oswald gründete 1983 den Verein Lesen und Schreiben in Neukölln, den sie bis 2007 als Geschäftsführerin leitete. Über 2000 Analphabeten lernten bei ihr. Warum sie wieder Alphabetisierungskurse machen möchte, erzählt sie im fünften Teil der Serie „Unser Kiez – Rund um die Schillerpromenade“. Berliner Woche, 9.6.2016

Weitere Milieuschutzgebiete werden geprüft – Neukölln. Nach den erfolgten Festsetzungen für die Gebiete Reuterplatz und Schillerpromenade laufen derzeit noch die Voruntersuchungen, um die Voraussetzungen für die Festsetzung weiterer Milieuschutzgebiete zu prüfen. Berliner Woche, 9.6.2016

Nach dem Drama um Elif (7) Warum können so viele Kinder nicht schwimmen? Berliner Kurier, 9.6.2016

Kein Lamm für Lammert – Der Moscheen Verband sagt das Fastenbrechen mit dem Bundestagspräsidenten ab – und der Boulevard hat schnell einen Sündenbock. Derweil möchte Berit Yilmaz nicht mehr mit den Bundestagsabgeordneten Öczan Mutlu (Grüne) und Azize Tank (Linke) reden – und das trotz Ramadan. Warum das alles? Die Armenien-Resolution des Bundestags sorgt für Wut und Unverständnis in der türkischen Gemeinde. neuköllner•net, 9.6.2016

Sehitlik-Moschee in Berlin-Neukölln. Sicherheitsbedenken: Ditib sagt Termin mit Bundestagspräsidenten ab – Bundestagspräsident Norbert Lammert sollte am Donnerstag am Fastenbrechen in der Sehitlik-Moschee teilnehmen. Der Termin wurde nun vom Ditib abgesagt. Der Tagesspiegel, 8.6.2016

Problembezirke: Durch Berlin läuft eine Bildungsmauer – In Neukölln oder im Wedding leben? Cool! So lange, bis die Kinder in die Schule kommen. Wie Schulen und Eltern in Berlin gegen Bildungsflucht kämpfen. Süddeutsche Zeitung, 8.6.2016

Mehr Tempo für sicheren Radverkehr – Weigandufer wird Fahrradstraße / Initiative kämpft für Volksentscheid. Berliner Abendblatt, 8.6.2016

Feiern im Grünen beim Dorfteichfest – Buckow. Zum 19. Mal veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft „Das sympathische Buckow“ gemeinsam mit zahlreichen Institutionen und Vereinen ein großes Teichfest im historischen Dorfkern von Alt-Buckow. Berliner Woche, 7.6.2016

Feiern im Grünen beim Dorfteichfest – Buckow. Zum 19. Mal veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft „Das sympathische Buckow“ gemeinsam mit zahlreichen Institutionen und Vereinen ein großes Teichfest im historischen Dorfkern von Alt-Buckow. Berliner Woche, 7.6.2016

Berlin und seine Behördenprobleme: Spät, später, Bürgeramt – Der Berliner Senat lässt sich Zeit mit der Problemanalyse in den Bürgerämtern. Seit dem vorigen Sommer dauert das nun schon. Ein Ende ist nicht in Sicht. Der Tagesspiegel, 7.6.2016

Wie aus Vorurteilen falsche Aussagen entstehen – Ist der Berliner Bezirk Neukölln bereits zur No-Go-Area geworden? Georg Pazderski von der AfD sieht dort rechtsfreie Räume, Kriminologen halten dagegen. So gebe es etwa bei Raubdelikten sinkende Zahlen, auf Platz eins liege vielmehr der Bezirk Mitte. Deutschlandradio Kultur, 6.6.2016

Wahlen in Berlin: Verfassungsänderung könnte AfD aus Bezirksämtern heraushalten – Ein AfD-Stadtrat, der auf der Sonnenallee in Neukölln eine Deutschpflicht einführt und Sozialhilfe für Flüchtlinge streicht? Ein AfD-Stadtrat, der in Marzahn-Hellersdorf Beratungsstellen für schwangere Teenager schließt und die Heirat von Homosexuellen erschwert? Berliner Zeitung, 3.6.2016

Mit Schlagstöcken und Messern: Massenschlägerei in Berlin-Neukölln: Elf Festnahmen, 4 Verletzte – Bei einer Auseinandersetzung von etwa 40 Männern in Berlin-Neukölln sind drei Männer im Alter von 31 bis 58 Jahren sowie eine Zeugin leicht verletzt worden. B.Z., 3.6.2016

Turmfalken-TV: Nachwuchs der Turmfalkenpaare im Livestream – Hoch über Berlin gibt’s jetzt wieder Falkenküken. Per Webcam kann man ihre Kinderstube 24 Stunden lang beobachten. Der Tagesspiegel, 2.6.2016

Neukölln: Gentrifizierungsträume aus 101 Nacht – Hallo Aufwertung: Auf dem Klunkerkranich, dem Inbegriff profitorientierter Pseudo-Hippie-Romantik, wurde das Ende des Schnäppchencenters besiegelt. Der Tagesspiegel, 2.6.2016

Kitaplatznot: Über 2100 Plätze fehlen bis Ende 2017 allein in Neukölln – Neukölln. Die Jugendstadträte von Neukölln und Treptow-Köpenick, Falko Liecke und Michael Grunst, fordern mehr Unterstützung des Senats für Kitas der Berliner Eigenbetriebe. Berliner Woche, 1.6.2016

Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe – Es riecht nicht wie Neukölln, es klingt anders und fühlt sich auch anders an, aber es ist Neukölln – gerade noch so jedenfalls. FACETTEN-Magazin Neukölln, 1.6.2016