Neukölln im Netz
Karl-Marx-Platz in Neukölln

Pressespiegel - Die Presse berichtet über Neukölln - Juni 2019


Zurück

Bauherren für die Buckower Felder gesucht. Rund 900 Wohnungen sollen ab 2021 auf den Buckower Feldern an der Gerlinger Straße gebaut werden, der größte Teil von der Stadt und Land. Für die restlichen 20 Prozent sucht die kommunale Wohnbauten-Gesellschaft jetzt Interessenten. Berliner Woche, 25.6.2019

Erster Spatenstich mit großer Verspätung. Der steinige und lange Weg zum Neubau der Clay-Oberschule. Seit sage und schreibe drei Jahrzehnten lernen die rund 1150 Kinder und Jugendlichen der Clay-Oberschule in einem Provisorium. Am 13. Juni wurde nun endlich der erste Spatenstich für das neue Gebäude an der Ecke Neudecker Weg und August-Froehlich-Straße gefeiert. Rund 60 Millionen Euro werden hier investiert. Bezugsfertig soll die Schule 2022 sein. Berliner Woche, 22.6.2019

Urteil: In der Gropiusstadt darf modernisiert werden. Niederlage für das Bezirksamt Neukölln: Gropiuswohnen darf Hochhäuser in der Gropiusstadt weiterhin modernisieren. Berliner Morgenpost, 20.6.2019

Fluch oder Segen? Überblick zur touristischen Struktur Neuköllns / Vision für 2030. Lautes Gejohle nachts auf der Straße, Müll und Wildpinkler – im nördlichen Neukölln sind viele Bewohner genervt vom Partytourismus. Vor allem der Reuterkiez ächzt unter dem Ansturm internationaler Gäste. Senat und Bezirk versprechen Abhilfe: Die Tourismusströme sollen entzerrt, nachhaltiger und verträglicher werden. Berliner Woche, 14.6.2019

Notstand in Neukölln: 300.000 Menschen ohne Amtsarzt. Neuköllns Gesundheitsstadtrat Falko Liecke schlägt Alarm: Ab dem Herbst gibt es keine Amtsärzte mehr im Bezirk. Berliner Morgenpost, 14.6.2019

Tourismus. Neues Konzept: So will Neukölln Touristen anlocken. Bezirksbürgermeister Martin Hikel (SPD) hat das Tourismuskonzept für Neukölln vorgestellt. Berliner Morgenpost, 6.6.2019
(Beauftragtes Unternehmen für das neue Konzept: tourismus plan B, Netzwerk für innovative Lösungen)

Jugendliche in Neukölln. “Das ist ja nicht ihre Schuld. Die Straße macht sie kriminell”. Seit zehn Jahren versucht Sozialarbeiterin Songül C. Jugendliche in Berlin-Neukölln aus der Clan-Kriminalität zu holen. Nicht immer gelingt es ihr. Einige knicken kurz davor ein. 37 Grad wagt einen Blick in die schmerzhafte Realität. WELT, 4.6.2019